Schauspiel Essen zeigt "Zauberer von Oz"
Der Weg ist das Ziel

Dorothy und ihre Freunde machen sich gemeinsam auf den Weg in die Smaragdstadt.
  • Dorothy und ihre Freunde machen sich gemeinsam auf den Weg in die Smaragdstadt.
  • Foto: Martin Kaufhold
  • hochgeladen von Petra de Lanck

Das Schauspiel Essen zeigt fantasievollen "Roadtrip" ins Zauberreich Oz Nichts kann echte Freundschaft ersetzen und seine Stärken findet letztendlich jeder in sich selbst. Diese und viele weitere Wahrheiten vermittelt die vorweihnachtliche Kinder-Inszenierung des Grillo-Theaters für Menschen ab sechs Jahren: "Der Zauberer von Oz".

Die Bühnenfassung von Anne Spaeter, die auf dem Kinderbuch von Lyman Frank Baum basiert, punktet bei den jungen Zuschauern mit jeder Menge Fantasie und eingängigen Liedern von Dominik Dittrich.
Aus der grauen Prärie von Kansas wird Dorothy von einem Wirbelsturm ins Zauberland Oz getragen. Der mächtige Zauberer, der in der Smaragdstadt wohnt, soll ihr wieder zurück nach Hause helfen.
Auf ihrem Weg zu ihm schließt Dorothy Freundschaft mit einer Vogelscheuche ohne Hirn, einem Blechmann ohne Herz und einem Löwen ohne Courage. Alle erhoffen sich Hilfe vom Zauberer von Oz und kämpfen zusammen gegen die böse Hexe Makkaba.
Ganz nach dem Motto "der Weg ist das Ziel" finden letztendlich alle, was sie suchen: die Vogelscheuche ihren Verstand, der Blechmann sein Herz und der Löwe viel Mut. Und auch Dorothy gelangt zum Schluss wieder nach Kansas.
Im Grillo brilliert ein Ensemble voller Spielfreude und Ideen.

Wandlungsfähiges Ensemble

Schauspielerin Sabine Osthoff zeigt sich als gute Hexe des Nordens und böse Hexe des Westens besonders wandlungsfähig. Auch Dorothys Tante Em wird zudem noch von ihr verkörpert. Ebenfalls gleich mehrere Rollen spielt Rezo Tschchikwischwili. Er ist sowohl als Onkel Henry als auch als Zauberer von Oz, der sich letztendlich aber als Schwindler entpuppt, auf der Bühne zu sehen. Übrigens mit echten Zaubertricks, die er in seine Rolle einfließen lässt ...
Gut herausgearbeitet werden auch die unterschiedlichen Charaktere von Dorothys Begleitern. Allen voran Stefan Diekmann als Löwe, der - obgleich eigentlich schüchtern - im Ernstfall ordentlich Fahrt aufnimmt. Vogelscheuche Gregor Henze und Blechmann Michael Del Coco geben ebenfalls alles, um die Zuschauer zu begeistern und in die bunte Bühnengeschichte zu entführen.
Ein Muss also für alle kleinen Essener - aber auch sehenswert für ihre größeren Begleiter. Karten unter 8122-200. Dorothy und ihre Freunde machen sich gemeinsam auf den Weg in die Smaragdstadt, um dort den Zauberer von Oz um Hilfe zu bitten.Foto: Martin Kaufhold

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen