Drachenbootpower am Baldeneysee 2014-Gemeinsam Stark

Spanndende Rennen auf dem Baldeneysee
11Bilder

Am 27.06.2014 trafen sich 28 Teams zum 9. integrativen Drachenbootrennen bei bestem Sommerwetter mit so Intersanten Namen wie z. B die Caritas Cannibals aus Moers oder die Alex Dragons aus Münster ,sie hatten sich auch oft originell verkleidet so fand man Schotten und Wikinger oder die schwimmenden Fußballfans der GSE, die als Graziler Seegurken an den Start gingen .Insgesamt nahmen hier 700 Sportler teil .Das Franz-Sales-Haus das der Veranstalter bei diesem Event ist ging mit einem Team an den Start mit den Ruhrdrachen . . Bei der Begrüßung fand Herr Ölscher auch betonte Essens Bürgermeister Rudolf Jelinek den Gemeinschaft im Boot erwähnte, und es mit dem Mädchenfußball verglich wo auch Teamgeist gefragt ist. Sowie der Herr Hegemann vom RWE der mit Stolz über das soziale Engament des Konzerns berichte und die Zusage zur Unterstützung für das Rennen 2015 machte. es kenterte zwar ein Boot, doch das hielt die Mannschaft nicht ab in der Folge noch einen 2.Platz heraus zu paddelen ,den Sportlern ist nichts passiert .Als Belohnung gab es den Teampreis. Die Crazy Dragons der Lebenshilfe Minden hatten den längsten Reiseweg ehe sie ins Boot konnten
. Jedes Boot ist mit 20 Sportlern besetzt davon 10 Behinderte und Betreuer oder denen Nahestehend ,es fanden 2 Qualifikationsläufe und 2 Finalläufe statt. Im Rahmenprogramm sorgten die „Flotten Socken“,auch waren zwei erfolgreiche Judokas unter den "Flotten Socken "die beide an den Sommerspielen in Düsseldorf teilnahmen für eine heiße Tanzeinlage und sorgten für heitere Stimmung zwischen den Wettkämpfen. Wen es im Bein juckte konnte an der Torschussanlage des FC Schalke 04 seine Torschussgeschwindigkeit ermitteln .Die möglichkeit eines Gesundheitscheck gab es auch. Unterstützung gab es durch Mädchen des BMV –Gymnasiums und Drachenboot Essen. Zu den Gewinnern zählten unter andern die Heljens Fighters der Lebenshilfe Kreis Mettmann .die Ruhrdrachen der Franz Sales Werkstätten fuhr einen dritten Platz heraus. Hauptsächlich zählte aber der olympische Gedanke „Dabei sein ist alles“. Die Küche des Hotel Franz versorgte die Teilnehmer und Zuschauer mit Erbsen- und Linsensuppe mit Wursteinlage mit Brötchen und Äpfel ,diese kam sehr gut an. Bei der Siegerehrung traten Herr Ölscher ,Petra Kox und an um den Sportlern die Medaillen und den Pokal zu übereichen . An dieser Stelle Dank an allen Beteilgten und Organsitoren . Am Samstag und Sonntag finden noch die offenen Läufe statt Beginn ist um 9 Uhr
.

Autor:

Andreas Bister aus Essen-Steele

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.