Am Donnerstag geht es gegen den SC Magdeburg
Klare TUSEM-Niederlage - im Heimspiel gegen Nordhorn-Lingen gab es ein 26:33

Das war nichts: Gegen die HSG Nordhorn-Lingen gab es eine bittere Pleite.
  • Das war nichts: Gegen die HSG Nordhorn-Lingen gab es eine bittere Pleite.
  • Foto: Michael Gohl (Archiv)
  • hochgeladen von Michael Köster

Handball-Erstligist TUSEM musste im Heimspiel gegen die HSG Nordhorn-Lingen eine klare Niederlage einstecken. Am Ende stand es in der Arena „Am Hallo“ 26:33 (15:16) aus Sicht der Ruhrpott Schmiede. Der Aufsteiger steht damit aktuell auf Platz 18.

Für beide Mannschaften war die Bedeutung dieser Partie bereits im Vorfeld klar. Im Kampf um den Klassenerhalt im Handball-Oberhaus wollte sich keiner der beiden Konkurrenten geschlagen geben. Dementsprechend ausgeglichen startete dieses Duell. Die Hausherren begannen ordentlich, aber die HSG Nordhorn-Lingen hielt dagegen und lauerte auf Fehler der Essener – und die kamen tatsächlich. Einige Abschlüsse waren zu ungenau, teilweise landeten diese auch mit Pech an der Latte, wovon die Gäste profitierten konnten.

Es kam kaum Spannung auf

Das 15:16 zur Halbzeit versprach eine umkämpfte und spannende zweite Hälfte. Doch daraus sollte nichts werden. Der TUSEM verschlief den Start in Durchgang zwei. Nordhorn-Lingen wusste dies für sich zu nutzen.

Spannung kam dementsprechend nicht mehr auf, zumal die HSG Nordhorn-Lingen nicht nachließen. Letztendlich war der Auswärtserfolg für die Mannschaft von Trainer Daniel Kubes verdient – und schmerzhaft für den TUSEM.

Donnerstag zu Gast in Magdeburg

„Wir haben in dieser Saison bis dato in jedem Spiel besser verteidigt als dieses Mal. Nordhorn hat mit nichts angegriffen, was wir nicht kannten. Da waren wir zu defensiv. Auch das Torhüter-Duell ging klar an Nordhorn" analysierte der enttäuschte TUSEM-Trainer Jamal Naji nach der Partie. "Wir haben am Ende viel versucht, vor allem in der Abwehr. Aber das hat alles nicht so funktioniert. Solche Spiele gibt es. Aber es ist natürlich schade, dass es bei einem so enorm wichtigen Spiel der Fall war.“

Für den TUSEM gilt es nun, diese Niederlage schnell abzuhaken und sich auf die kommende Aufgabe zu konzentrieren. Schon am morgigen Donnerstag geht es in der 1. Handball-Bundesliga weiter. Dann mit einem Auswärtsspiel beim SC Magdeburg. Anwurf in der Getec Arena ist um 19 Uhr.

Autor:

Charmaine Fischer aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen