270 neue Studierende an der FOM

270 "Neue" haben zum Sommersemester ihr Studium an der FOM aufgenommen. Foto: FOM
  • 270 "Neue" haben zum Sommersemester ihr Studium an der FOM aufgenommen. Foto: FOM
  • hochgeladen von Julia Hubernagel

Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßte die "Neuen"

An der FOM Hochschule hat das Sommersemester 2017 begonnen. Mehr als 270 Auszubildende und Berufstätige starteten in ihr berufsbegleitendes Studium. Damit sind aktuell knapp 4.300 Studierende an der FOM in Essen eingeschrieben. Traditionell begann das neue Semester mit einer feierlichen Eröffnung im Hörsaalzentrum an der Herkulesstraße, an der die Studierenden aller 13 Bachelor- und Master-Studiengänge teilnahmen.
Als Gastredner wünschte Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen den neuen Studierenden viel Erfolg auf dem Weg zum Studienabschluss. „Neben dem Beruf noch ein Studium anzufangen, bedeutet natürlich zunächst einmal, wertvolle Freizeit zu opfern. Aber Sie hätten diese Entscheidung wahrscheinlich nicht getroffen, wenn Sie nicht erkannt hätten, welche Freiräume sich Ihnen dadurch langfristig bieten“, sagte Kufen. „Mit einem abgeschlossenen Studium öffnen sich Ihnen neue Türen auf dem Arbeitsmarkt. Auf gut qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter warten attraktive Stellen und Aufstiegsmöglichkeiten.“ Bildung beziehungsweise Weiterbildung sei nach wie vor ein entscheidender Faktor, um seine Chancen auf beruflichen Erfolg zu verbessern.
Die Studierenden verteilen sich auf insgesamt 13 Bachelor- und Masterstudiengänge der verschiedenen FOM Hochschulbereiche wie Wirtschaft & Management, Wirtschaft & Psychologie und Gesundheit & Soziales. Beliebtestes Bachelor-Programm ist der Studiengang Business Administration, gefolgt von Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie. Im Master-Bereich ist der MBA nach wie vor stark gefragt, außerdem Finance & Accounting sowie Human Resource Management.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen