Bürger-Reporter des Monats April: Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn

Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn
8Bilder

Bald vier Jahre lang kennt Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn den Lokalkompass. Alleine die Zahlen seines Profils (fast 1.000 Beiträge und 8.000 Kommentare) lassen erahnen, dass Fritz seine Freude an der Community hat, im Virtuellen wie in Natura.

Bitte stellen Sie sich kurz vor: Wer sind Sie?

Mit Fug und Recht kann ich von mir behaupten, dass ich ein wahrer Pfingstochse bin. Geboren wurde ich nämlich als erstes Kind im Hause meiner Eltern an einem Pfingstsamstag des Jahres, in dem Deutschland erstmalig Fußballweltmeister wurde und die Wirtschaft überall florierte. Da mir schon in jungen Jahren keine Zigarette schmeckte, ich auch nicht dem Alkohol verfallen war und auch der Damenwelt nichts abgewinnen konnte, wurde ich bereits mit fünf Jahren eingeschult. Nein, es war nicht irgendeine Dorfschule, die sich mit mir rumschlagen musste, es war tatsächlich die Bergschule, genauer gesagt, die im Ortsteil Rayen gelegene und zu Neukirchen-Vluyn gehörende "Rayener Bergschule". Hier wurden in zwei Schulklassen, eine für die Evangelischen Kinder und eine für die Katholischen Kinder, die Jungen und Mädchen der acht Klassen fürs Leben vorbereitet.

Zu meinem Beruf (Buchdrucker) kam ich durch weiterführenden Schulbesuch und Ausbildung im Druckhandwerk und Medienbereich. Schon sehr früh lernte ich durch meinen Freund seine Cousine kennen und nach einigen Jahren stand dann auch die Hochzeit an. Wiederum Jahre später stellte sich Nachwuchs ein, der mittlerweile schon 27jährig, seit seinem Studium in Hamburg wohnt. Neben meinem Beruf als selbständiger Drucker (Einzelkämpfer) bleibt mir nur sehr wenig Zeit für Familie und Hobby.

Warum sind Sie beim Lokalkompass?

Meine Registrierung beim eLKa (Anmerkung der Redaktion: alteingesessene Community-Mitglieder Lokalkompass als "ELKa") nahm ich kurz nach dem Aufruf im Wochenmagazin am 8. Juli 2010 vor, jedoch erst über ein Jahr später suchte man seitens der Redaktion in Moers zum interaktiven Adventskalender nach Beiträgen zu den 24 Dezembertagen bis Weihnachten. Da mir zunächst nichts passendes in den Sinn kam, setzte ich mich kurzerhand hin und schrieb einfach ein Erlebnis, wie ich es am Nikolaus-Vorabend erfuhr, auf.

Da ich ja ein Verfechter der Mundart bin, insbesondere meiner Heimatstadt Neukirchen-Vluyn (Grafschafter Platt) schrieb ich den Text frei Schnauze op Platt. Darauf folgte dann der nächste Beitrag op Platt zu Sylvester und viele weitere Beiträge nicht nur auf Platt sondern auch aus anderen Bereichen des täglichen Lebens und Umganges. Als willkommene Abwechslung zu meinem Job stelle ich auf dieser Plattform gerne weiterhin Beiträge ein, die dann durch die vielen anderen Usern auch gerne kommentiert werden.

Was schätzen Sie an Ihrer Heimatstadt?

Meine Heimatstadt Neukirchen-Vluyn ist für mich Geburtsort und Wirkungsstätte zugleich. Obwohl ich schon über 30 Jahre in einem angrenzenden Ort eines anderen Kreises wohne, kenne ich hier durch verschiedene Vereinszugehörigkeiten und bedingt durch meinen Gewerbebetrieb die Menschen aller Schichten sehr gut. So kommen auch oft Bekannte und Freund zu mir in den Betrieb und holen sich mal den einen oder anderen Rat oder schütten auch mal gerne ihr Herz bei mir aus weil sie wohl meine Ehrlichkeit schätzen.

Was ist Ihr liebstes Thema?

Meine liebsten Themen sind natürlich die Mundarttexte sowohl in Gedichtform als auch in Begebenheiten aus früheren und gegenwärtigen Zeiten. Darüber hinaus berichte ich gerne über Vereinstätigkeiten, Jubiläen, Naturvorkommen, Ausstellungen und zeige auch Schnappschüsse aus dem Alltag und besondere Objekte. Gerne würze ich meine Texte mit einer Prise Humor, denk auch manchmal um die Ecke und gebe schonmal ein bristantes Wort dazu.

Was ist Ihr liebstes Hobby?

Mein größtes Hobby ist mein Beruf, dort kann ich mich entfalten und meinen Kunden auch mal Produkte anbieten, die sie so eigentlich zunächst garnicht wollten. Dabei gehe ich fast immer davon aus, was ich für mich selbst auch machen würde, und fahre damit meist nicht schlecht. Dann liebe ich in meinem Beruf das historische Drucken von der beweglichen Letter (wie einst unser Altvater Johannes Gutenberg druckte) oder auch künstlerisch gestaltete Bildmotive im Druck wiederzugeben.

Als Schützenbruder einer historischen Bruderschaft unterstütze ich diese gerne mit Druckerzeugnissen und auch als Schießwart schon fast 40 Jahre und manchmal auch als Fahnenträger unserer ganz alten und sehr schweren Fahne. Ferner liebe ich Oldtimerfahrzeuge, Ballonfahren, den Bergmannsstand, die Lüneburger Heide als Urlaubsdomizil und auch den eigenen Garten.

Was gefällt Ihnen am Lokalkompass?

Die Vielseitigkeit der Menschen aus den verschiedensten Schichten der Bevölkerung mit ihren Nöten, Sorgen und Freuden zu erlesen und mit Rat und Tat, manchmal auch mit humorvollen Antworten zur Seite zu stehen und so auch Neues zu erfahren und zu erleben.

Was gefällt Ihnen nicht am Lokalkompass?

Manchmal missfallen mir die kurzen Antworten, verschiedene Kürzel und Dinge, die man besser per Telefon oder SMS weitergeben sollte. Unschön sind auch Kommentare, die beleidigend und diskreminierend verfasst sind.

Haben Sie bereits jemanden aus dem Lokalkompass getroffen?

Im eLKa habe ich viele nette Personenkontakte, die mir schon fast als alte Bekannte zur Seite stehen ohne diese jemals gesehen zu haben. Persönlich habe ich auf Stammtischen, Treffen und auch durch nette Besuche in meinem Betrieb schon einige sehr liebe Menschen kennenlernen dürfen.

Was ist Ihr Lebensmotto?

Immer Vorrausschauen, das positive im Menschen sehen und Gott danken, dass durch ihn viel Gutes geschieht.

Welche Frage wollten Sie schon immer mal in einem Interview beantworten, die aber noch nie gestellt worden ist?

Frage: "Bei allem Tun in Ihrem Leben stellte Ihre Gattin oftmals viele Dinge ans Ende der Strecke und steckte dadurch einiges zurück, nicht wahr?"
Antwort: "Dafür danke ich ihr hiermit ganz herzlich für 35 Ehejahre, in denen sie immer für mich und unseren Sohn da war."

(Fotos: privat)

Autor:

Lokalkompass .de aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

62 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.