Gelsenkirchen Buer: eingeschlossener Patient mit Feuerwehrdrehleiter aus Praxis gerettet

4Bilder

Gelsenkirchen: Mit der Wärmepackung auf der Liege gebettet entspannte René S. nach seiner Massage, doch das Praxisteam hatte längst Feierabend gemacht und die Türen fest verschlossen. Die alarmierte Polizei befreite ihn mit Hilfe der Feuerwehr durch ein Fenster aus dem zweiten Stock.

Eigentlich verlief alles ganz gut: René S. freute sich, dass er seinen Termin in einer Praxis für Physiotherapie in Gelsenkirchen-Buer von Mittwoch auf Donnerstag verlegen konnte. Die Massage nach Dienstschluss am frühen Abend tat seinem Körper gut und die Wärmepackung danach sollte für Entspannung sorgen. Doch die Ruhe wandelte sich urplötzlich in Unruhe, als nach der vereinbarten Zeit niemand kam, um die Wärmekissen zu entfernen und einen angenehmen Feierabend zu wünschen.

In der Praxis war es mittlerweile still und dunkel und die Türen fest verschlossen. Ein Blick aus dem Fenster offenbarte den zweiten Stock und Straßenbahnschienen – keine gute Ausstiegsmöglichkeit.

Renè S. wandte sich telefonisch an die Polizei. Doch die konnte keinen Schlüsselinhaber ausfindig machen und stand ebenfalls vor Sicherheitstüren und einem Schließsystem – nur auf der Außenseite.
Nachdem einige Optionen durchdacht wurden, entschied man sich, die Feuerwehr mit einer Drehleiter und Rettungskorb anzufordern. Diese Rettung, so die Polizei später, sei verglichen mit dem gewaltsamen Öffnen der Türen die vermutlich deutlich günstigere Lösung.

Unbeschadet stieg der Patient gut eineinhalb Stunden nach seiner Massage aus dem Feuerwehrkorb – unter den Augen etlicher neugieriger Passanten. Er nahm es sichtlich gelassen und künftig nur noch Termine zu Dienstbeginn zu wählen, war nicht sein erster Gedankengang. Wie er ansonsten auf das Erlebnis reagieren wird ist für ihn noch unklar.

Wer die Kosten für den Rettungseinsatz zu tragen hat, konnte vor Ort nur gemutmaßt werden. Vielleicht sind für den befreiten Patienten künftig einige Massagen ohne Berechnung angesagt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen