Tag der Wertschätzung: Drück Deinen Community-Manager

Am besten man verträgt sich...
4Bilder
  • Am besten man verträgt sich...
  • Foto: S. Hofschlaeger / pixelio.de
  • hochgeladen von Lokalkompass .de

Aus aktuellem Anlass holen wir diesen Beitrag wieder hervor: Seit dem Jahr 2010 ist am jeweils vierten Montag des Januars Community Manager Appreciation Day. Sprich: Heute ist der Tag der Community-Manager. Der Tag, an dem Eure Moderatoren eine Würdigung verdient haben.

Mit der Entstehung des "Web 2.0", also des Internet für Jedermann, entwickelte sich das Berufbild des Community Managers, der grundsätzlich als Bindeglied zwischen Seitenbetreiber und Nutzern fungiert. Mittlerweile gibt es sogar eine Art offizielle Definition des Berufs:

„Community Management ist die Bezeichnung für alle Methoden und Tätigkeiten rund um Konzeption, Aufbau, Leitung, Betrieb, Betreuung und Optimierung von virtuellen Gemeinschaften sowie deren Entsprechung außerhalb des virtuellen Raumes. Unterschieden wird dabei zwischen operativen, den direkten Kontakt mit den Mitgliedern betreffenden, und strategischen, den übergeordneten Rahmen betreffenden, Aufgaben und Fragestellungen."

Hausmeister und Talkmaster

Dieser breiten Definition zufolge hat der Community-Manager diverse Aufgaben zu bewerkstelligen. Kaum jemand im Unternehmen hat so viele (interne und externe) "heiße Drähte" und ist kommunikativ (fast) immer verfügbar. Dennoch ist nur ein winziger Teil seiner Arbeit öffentlich sichtbar, wie ähnlich Betroffene gerne bestätigen. Auch im Lokalkompass arbeitet das Community-Management oft im Verborgenen und betreut einen Großteil der Anfragen diskret per E-Mail unter service@lokalkompass.de.

Der Community-Manager ist eine Art virtueller Hausmeister: niemand kennt die Funktionen der Plattform so gut, kann gezielt Tipps und Tricks verraten oder bei allgemeinen Störungen hinreichend Auskunft geben. Beim Lokalkompass agiert das Community-Management zudem auch als Bindeglied zur Lokalredaktion - in unserer Community stellt jede Redaktion des WVW/ORA-Anzeigenblattverlags einen professionellen Redakteur als Moderator für den jeweiligen Ort!

Dompteur, Detektiv und Seelsorger

Gerade in Streitfällen - etwa wenn Personen beleidigt oder Fakten mit Meinungen verwechselt werden - muss das Community-Management schnell entscheiden können und zu seinen Entscheidungen stehen. Manchmal genügt es, wenn der "Talkmaster" die Diskutanten auf die Hausregeln und Verhaltensrichtlinien hinweist. In schwierigen Fällen kann ein Community-Manager aber auch zum Dompteur, Detektiv oder Seelsorger werden. Durch derlei vielseitige Kontakte entstehen mitunter persönliche Kontakte und Beziehungen unterschiedlicher Art. Nichtsdestotrotz solltet ihr niemals vergessen: Diese Menschen sind zwar gerne für Euch da. Aber sie machen hier auch nur ihren Job.

Zeit für eine kleine Anerkennung

Motivieren, klären, schlichten, moderieren und immer freundlich sein - all das wollen Deine Community-Manager. Obwohl sieselten die Schuld tragen, schultern sie meist die Verantwortung. Dank und Wertschätzung erfahren sie wenig, Kritik und Beschwerden umso häufiger. Beleidigungen und Drohungen gehören für sie zum Berufsalltag. Darum ist heute der Tag, an dem Du Deinen Community-Managern Danke sagen und sie freundschaftlich umarmen solltest. Denn er (und auch sie) hat es verdient.

(Text: Stanley Vitte)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen