Klinikclowns feiern Geburtstag
20. Jubiläum des Vereins Clownsvisite: Mittlerweile gibt es wöchentliches Ablenkungsangebot

Die Clowns sagen Danke, mit dabei: Dr. Jorit Ness, Stiftung Universitätsmedizin, Manfred Schneider, Kinderklinik, Thorsten Kaatze, Stiftung Universitätsmedizin, Lara Krieger und Marie-Luise Brach, Essener Elterninitiative zur Unterstützung krebskranker Kinder.
2Bilder
  • Die Clowns sagen Danke, mit dabei: Dr. Jorit Ness, Stiftung Universitätsmedizin, Manfred Schneider, Kinderklinik, Thorsten Kaatze, Stiftung Universitätsmedizin, Lara Krieger und Marie-Luise Brach, Essener Elterninitiative zur Unterstützung krebskranker Kinder.
  • Foto: Clownsvisite
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Süd

Die Clowns des Vereins Clownsvisite haben in Essen ihre Geburtstags-Tournee beendet. Seit 15 Jahren kommen die Klinikclowns ins Essener Uniklinikum. Zunächst unregelmäßig und ausschließlich in der Kinderonkologie, mittlerweile wöchentlich auf mehreren Klinikstationen.

Die Klinikclowns schenken den Kindern im Krankenhaus Freude und Leichtigkeit. Gerade im Krankenhaus sind Kinder und Eltern psychisch stark belastet. Die ausgebildeten Clowns bringen Ablenkung und entführen für einen Moment in die Welt der Fantasie.

Jubiläum verbunden mit Dank an Förderer und Unterstützer

Normalerweise kommen die Klinikclowns in Essen wöchentlich und im Duo zum Einsatz. Das war bei der Geburtstagstour anders. Die 15 bunten Clowns überraschten als singende Parade und mit vielen verschiedenen Koffern. „Wir wollen unseren 20. Geburtstag dafür nutzen, Danke zu sagen – auch an das Personal und an unsere Förderer“, so Clown Schlatge, der seit 15 Jahren als Klinikclown in Essen zum Einsatz kommt. Clownsvisite verbindet vor allem eine langjährige Kooperation mit der der Stiftung Universitätsmedizin und der Essener Elterninitiative zur Unterstützung krebskranker Kinder.

Die Clowns wollen mit ihren Aktionen Fröhlichkeit verbreiten und auf Klinikclownerie aufmerksam machen. Klinikclowns gehören im Uniklinikum mittlerweile zum therapeutischen Angebot. Trotzdem gibt es sie nicht auf Rezept. Die Stiftung Universitätsmedizin, die Essener Elterninitiative sowie Einzelspenden an Clownsvisite finanzieren die Besuche.

Die Clowns sagen Danke, mit dabei: Dr. Jorit Ness, Stiftung Universitätsmedizin, Manfred Schneider, Kinderklinik, Thorsten Kaatze, Stiftung Universitätsmedizin, Lara Krieger und Marie-Luise Brach, Essener Elterninitiative zur Unterstützung krebskranker Kinder.
Clowns auf dem Weg in die Kinderklinik.
Autor:

Lokalkompass Essen-Süd aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.