Ladies’ Circle 91 baute im Rahmen der Aktion „RWE Aktiv vor Ort“ einen VKJ-Erlebnisgarten
Ran ans Beet: Ladies packten an!

Geschafft! Die Beete und Schubkarren sind aufgebaut – erste Pflanzen in der Erde. Den Rest erledigen jetzt die Kids aus der „Kleinen Oase“, die im Laufe des Gartenjahres von ihren großen Erlebnisgärtnern Heidi und Helmut Sasse (hintere Reihe 2. und 3. v. l.) den „grünen Daumen“ bekommen möchten.  Foto: VKJ
  • Geschafft! Die Beete und Schubkarren sind aufgebaut – erste Pflanzen in der Erde. Den Rest erledigen jetzt die Kids aus der „Kleinen Oase“, die im Laufe des Gartenjahres von ihren großen Erlebnisgärtnern Heidi und Helmut Sasse (hintere Reihe 2. und 3. v. l.) den „grünen Daumen“ bekommen möchten. Foto: VKJ
  • hochgeladen von Vera Luber

„Demnächst bitte mehr Beete und weniger kleine Schubkarren“, sind sich die sechs Frauen des Ladies’ Circle 91 einig, nachdem sie vier Stunden lang ehrenamtlich einen „Erlebnisgarten“ im Frohnhauser VKJ-Kinderhaus Kleine Oase, Nöggerathstraße 41, aufgebaut haben. Im Vorjahr haben sie mit den anderen Charity- Damen ihres Clubs Spenden beim Grugaparkfest gesammelt. Katja Brusinski hat ihre Club-Freundinnen dann für einen ehrenamtlichen Einsatz begeistern können, denn ihr Arbeitgeber, RWE Generation SE, fördert mit der Initiative „RWE Aktiv vor Ort“ das ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter ebenfalls.

Im Rahmen der Aktion „RWE Aktiv vor Ort“ hat nun nicht nur Katja Brusinski die Ärmel hochgekrempelt. Neben den Damen aus dem Ladies’ Circle 91 hat auch VKJ-Projektleiterin Melanie Stroisch Akku-Schrauber und Säge genutzt und sogar noch mehr Unterstützung mitgebracht. Denn: Helmut und Heidi Sasse möchten künftig als ehrenamtliche Erlebnisgärtner das naturpädagogische Angebot hier in der „Kleinen Oase“ anbieten und helfen natürlich gerne selbst mit, die Hochbeete und Gartengeräte auf- und zusammenzubauen. Während im neu angelegten großzügig gestalteten Außengelände der Kindertagesstätte vier Beete zusammengeschraubt und platziert werden, mühen sich einige Damen mit den Kinderschubkarren ab. „Die sind toll – halten ewig“, ermutigt Melanie Stroisch. Mit leichten Schweißperlen auf der Stirn, antwortet Aneta Wisniewska vom Ladies’ Circle 91: „Die halten nur, wenn man sie überhaupt zusammenbekommt.“ An den Gartengeräten für Kids haben sich die jungen, engagierten Damen ganz schön die Zähne ausgebissen. Doch letzten Endes stehen auch drei leuchtend rote Schubkarren vor den Beeten. „Naja, jetzt sind wir Experten“, lacht Aneta Wisniewska.

KiTa-Kinder sehen Obst und Gemüse heranwachsen

Die künftigen Erlebnisgärtner, das Ehepaar Sasse, hat Lust, endlich mit den kleinen Gartenfreunden aus der Kleinen Oase die Beete zu bepflanzen und Obst und Gemüse heranwachsen zu sehen. „Nächste Woche geht es endlich los“, freut sich Heidi Sasse. Und die Ladies um RWE-Mitarbeiterin Katja Brusinski? Die sind sich einig, dass es doch schlechtere „Jobs“ gibt, als bei strahlendem Sonnenschein im Freien etwas Gutes für Kinder zu tun.
„Wir packen gerne öfter an“, sagt Friederike Langhoff, die sich auch über die vielen Infos aus erster Hand freut wie ihre Club- Freundin Elisa Schultz. „Mit Melanie Stroisch hier Hand in Hand zu arbeiten, war toll. So bekommt man Infos rund ums Projekt und der VKJ-Erlebnisgarten ist wirklich ein tolles nachhaltiges Projekt!“, unterstreicht Schultz. Ein Projekt, das dank der Ladies um 1.094,80 Euro „reicher“ wurde. „Für 500 Euro kann ich immer eine kleine Ausstattung anschaffen, aber bei über tausend Euro hat die KiTa einen kompletten Erlebnisgartenmit Gartengeräten, Pflanzen und richtig viel Erde bekommen“, freut sich auch Projektleiterin Melanie Stroisch. Über 500 Euro haben die Ladies durch ihr Charity- Dosenwerfen gesammelt, von RWE gab es noch einmal 500 Euro für die Hochbeete dazu. „Ich finde die Aktion meines Arbeitgebers toll“, sagt Katja Brusinski abschließend, die schon länger ein Projekt gesucht hat. „Wenn der Arbeitgeber ehrenamtliches Engagement so toll unterstützt,
möchte man das ja auch nutzen. Als wir dann den VKJ gefunden haben, bot sich das Gartenprojekt sofort an.“
Da der Essener Verein immer weiter wächst und in den vergangenen zwölf Monaten gleich vier neue KiTas eröffnet hat, ist der Bedarf an Spenden groß. „Ich bin immer dankbar für jeden Cent, mit dem wir zusammen dafür sorgen können, dass auch alle Kinder in den neuen VKJ-Kinderhäusern einen eigenen Erlebnisgarten bekommen“, sagt Melanie Stroisch. Auf die Unterstützung des Ladies’ Circle 91 könne sie sich verlassen, versprechen die engagierten jungen Frauen beim Abschied.

Autor:

Vera Luber aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.