Als Alternative zu den lokalen Gottesdiensten, werden Zentralgottesdienste angeboten
Zentral-Gottesdienste per YouTube oder Telefon

Wenn der Gläubige nicht zum Gottesdienst kommen kann, dann kommt der Gottesdienst zum Gläubigen – so organisieren die neuapostolischen Landeskirchen in Deutschland derzeit die seelsorgerische Versorgung ihrer Mitglieder.

Vorerst bis Anfang April hat die Neuapostolische Kirche die Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen in allen europäischen Gemeinden abgesagt. Gleiches gilt mittlerweile auch für die meisten außereuropäischen Landeskirchen. Das gehört zu einem umfangreichen Maßnahmenkatalog, der dazu beitragen soll, die Zahl sozialer Kontakte zu reduzieren und so die Ausbreitung der Corona-Pandemie abzubremsen.

Dennoch ist es der Kirchenleitung ein großes Anliegen, in diesen ungewissen Zeiten den Mitgliedern weiterhin geistliche Begleitung anzubieten. Deshalb finden am 22. und 29. März 2020 Gottesdienste ohne Gemeinde statt. Stattdessen können die Gläubigen diese Zentralgottesdienste zu Hause online oder per Telefon mitfeiern.

Um alle Interessierten auf möglichst einfache Weise zu erreichen, gibt es frei zugängliche Live-Streams über YouTube:

youtube.com/NeuapostolischeKircheWestdeutschland

Die Gottesdienste beginnen jeweils um 10 Uhr und entsprechen größtenteils dem normalen Ablauf. Lediglich die gemeinsame Feier des Heiligen Abendmahls muss entfallen. Nach diesem Muster hat bereits am 15. März 2020 ein Gottesdienst stattgefunden, der kurzfristig über Nacht organisiert wurde. Die Sendung zählte über Telefon und Internet mehr als 50.000 Teilnehmer.

Die Neuapostolische Kirche ist traditionell gut aufgestellt bei der Sendung großer Zentralgottesdienste via Satellit in bestimmte Empfangsgemeinden. Die aktuelle Notwendigkeit dezentraler Strukturen hat die Kirchenverwaltungen vor neue Herausforderungen gestellt, die auch durch den Einsatz ehrenamtlicher Helfer binnen weniger Tage gemeistert wurden.

WDR berichtet

Ein Kamerateam wird am Sonntagmorgen die Vorbereitungen für die Übertragung begleiten. Der Beitrag wird nach aktuellem Stand am Montagabend (23.03.) um 19.30 Uhr in der Lokalzeit Dortmund ausgestrahlt.

Zudem ist ein Live-Interview mit Apostel Stefan Pöschel als Dienstleiter am Sonntagmittag im Radiosender WDR2 geplant. Terminiert ist es in der Sendung ab 12 Uhr mittags.

Autor:

Neuapostolische Kirche in Essen aus Essen-Süd

internet@nak-essen.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen