Festivalreporter: Metalfest vertreibt Unwetter - mit VIDEO!

Anzeige
Vom Fan abgeknutscht: Doro
Sankt Goarshausen: Loreley |

Der erste Tag des diesjährigen Metalfest auf der Loreley wollte einfach keinem Plan folgen: Das lang im Voraus angekündigte Unwetter zeigte sich kaum, das Line-Up dagegen hinkte dem Zeitplan hinterher und auch die Lokalkompass-Festivalreporter mussten auf ihrer Anreise mit dem ein oder anderen Problemchen fertig werden. Zuerst erreichte die 38-jährige Steffi das Gelände, nachdem sie beinahe auf einem Rastplatz mit ihrem Wagen liegen geblieben wäre. Und ihr Mann Alex?

"Der kommt später", bedauerte die Velberterin. Immerhin machte dieser sich die Mühe, nach einem langem Arbeitstag spät anzureisen, um am kommenden Morgen zurück in die Heimat zu fahren und dann erneut zurück auf die Loreley, um mit seiner Liebsten einen schönen zweiten Festivalabend zu verbringen.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



"Straffer Plan", lobte Steffi den Einsatz. Zu spät reisten auch die 24-jährige Sabrina aus Gladbeck und ihr 22-jähriger Freund Hendrik aus Gelsenkirchen an - und hätten beinahe einige ihrer Festival-Highlights verpasst. Frühen Abend zeigte die Uhr bei ihrer Ankunft bereits an, und da war das Zelt noch nicht aufgebaut und zu allem Übel hatte der Postbote selbst den Ersatzakku nicht mehr rechtzeitig gebracht.

Ersatzakku dringend gesucht

"Kein Problem", half Reporter-Partnerin Steffi sogleich aus, und bot an, die Kamera im gebuchten Hotelzimmer für die kommenden Tage nachzuladen. Sie selbst hatte sich ebenfalls im Vorfeld Hilfe geholt, in Form eines professionellen und nicht grad kostengünstigen Kamera-Objektivs, welches sie sich im Handel ausgeliehen hatte. "Aber das ist es mir für die Tage wert", so der Slayer-Fan. Am Ende des ersten Tages freuten sich beide Frauen über eine umfangreiche Strecke an Live-Bildern, die im Bühnengraben entstanden waren. Das tröstete auch über den Regenschauer hinweg - denn zumindest diese Vorhersage sollte sich zuletzt noch bewahrheiten. Und alles übrige war bereits vergessen, bevor der zweite von drei Festivaltagen auch nur angebrochen war.

von Sara Holz und Thorsten Seiffert


Weiterlesen:
Doro backstage mit den Festivalreportern!
Tag Zwei beim Metalfest!

Steffis Bericht gibt es HIER!

Sabrina schreibt HIER!
0
3 Kommentare
19.893
Siggi Becker aus Langenfeld (Rheinland) | 21.06.2013 | 12:30  
Thorsten Seiffert aus Herten | 24.06.2013 | 15:27  
Lokalkompass Kamen/Bergkamen/Bönen aus Kamen | 26.06.2013 | 10:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.