Gespenstische Kunst der Gespinstmotte

Anzeige
Es ist wieder soweit. Diverse Sträucher und Bäume sind in weißen, hauchfeinen Fäden eingehüllt. Und dieses mal ist es nicht Christo der Verpackungskünstler gewesen.

Gespinstmotten hüllen jedes Jahr Sträucher und ganze Bäume zum Schutz ihrer Nachkommen ein. Und jedes Jahr wollen besorgte Menschen wissen, ob sie die vermeintlichen Schädlinge mit Gift bekämpfen sollen. Dies ist jedoch nicht sinnvoll. Forstexperten stimmen der Einschätzung zu.

Die Fotos habe ich in Essen an der Hatzper Straße  in der Nähe der Autobahnauffahrt aufgenommen.
5
5
5
4
4
17
Diesen Mitgliedern gefällt das:
18 Kommentare
8.684
Horst Schwarz aus Castrop-Rauxel | 09.05.2018 | 11:16  
11.104
Regine Hövel aus Dinslaken | 09.05.2018 | 12:43  
8.684
Horst Schwarz aus Castrop-Rauxel | 09.05.2018 | 12:54  
13.903
Anja Schmitz aus Essen-Süd | 09.05.2018 | 14:19  
49.352
Günther Gramer aus Duisburg | 09.05.2018 | 15:44  
3.030
Manfred Trauschke aus Essen-West | 09.05.2018 | 21:17  
54.672
Renate Schuparra aus Duisburg | 09.05.2018 | 23:38  
11.104
Regine Hövel aus Dinslaken | 09.05.2018 | 23:52  
55.601
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 10.05.2018 | 05:34  
59.761
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 10.05.2018 | 08:55  
34.704
Jürgen Daum aus Duisburg | 10.05.2018 | 20:24  
13.903
Anja Schmitz aus Essen-Süd | 10.05.2018 | 22:23  
16.455
Gerd Szymny aus Bochum | 11.05.2018 | 00:05  
39.893
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 11.05.2018 | 23:14  
67.770
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 13.05.2018 | 10:54  
15.160
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 14.05.2018 | 04:36  
5.965
Andrea Gruß-Wolters aus Duisburg | 17.05.2018 | 10:47  
18.446
Willi Heuvens aus Kalkar | 20.05.2018 | 22:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.