Die Ruhrtriennale 2019 hat sich eine Welturaufführung für den Schluss aufgehoben:
“LOVE - Chapter 3 : The Brutal Journey of the Heart “

Dance Company L-E-V in "LOVE - Chapter 3" von Sharon Eyal und Gai Behar. Pressefoto: Ruhrtriennale 2019 / Ursula Kaufmann
2Bilder
  • Dance Company L-E-V in "LOVE - Chapter 3" von Sharon Eyal und Gai Behar. Pressefoto: Ruhrtriennale 2019 / Ursula Kaufmann
  • hochgeladen von Caro Dai

BOCHUM. Mit einer grandiosen Tanztheater-Premiere am Donnerstag, 26. September - und weiteren Vorstellungen am 27. / 28. und 29. September in der Jahrhunderthalle, immer um 20 Uhr, beschließt Ruhrtriennale-Intendantin Stefanie Carp ihre zweite Spielzeit:

Die israelischen Choreografin und FAUST-2018-Preisträgerin Sharon Eyal ist mit ihrer Kompanie L-E-V (hebräisch für Herz) das erste Mal zu Gast bei der Ruhrtriennale und ein Höhepunkt dieser letzten Festivalwoche: „Die brutale Reise des Herzens“ widmet sich dem weiten und komplizierten Feld der Liebe .

Auch die ersten beiden Teile „OCD LOVE“ und „LOVE Chapter 2“ entwickelte Eyal schon gemeinsam mit dem Musikproduzenten Gai Behar und dem Schlagzeuger und DJ Ori Lichtik, die mit live eingespielten Technobeats, den aus vielen internationalen Elementen bestehenden Soundtrack für die expressiven Körperbilder der Choreografin erzeugen.

Die Kostüme stammen von einer World-Fashion-Größe: Maria Grazia Chiuri von Christian Dior Couture gibt sich die Ehre!

2018 arbeiteten die beiden bei der Choreografie einer Dior-Modenschau in Paris durch Sharon Eyal zusammen. Dass diese internationale Künstler-Riege nun in Bochum eine Welturaufführung präsentiert, ist vielleicht auch der Wirkung einer einzigartigen Location, wie der „Jahrhunderthalle“ zu verdanken.

Umjubelte Premiere:

Es war wirklich ein Fest und "Liebe auf den ersten Blick" : Die L-E-V Dance Company eroberte das Publikum im Sturm. Staunen, Freude und Bewunderung für diese überwältigenden Körperbilder. Unglaubliche - auch zarte - artistische Tanzkunst dargeboten mit einer Leichtigkeit, die über physikalische Grenzen erhaben scheint.

Alles ist im Fluss - jeder darf und soll glänzen:

Clyde Emmanuel Archer, Gon Biran, Darren Devaney, Alice Godfrey, Rebecca Hytting, Daniel Jensen, Mariko Kakizaki, Leo Lerus und Ken Lurie Pardes tanzen durchgängig und mitreißend 60 Minuten Liebe, Hoffnung, Komplikationen, Sehnsucht, Träume - schlicht das ganze großartige und manchmal auch fürchterliche Leben und Lieben. Stehender Jubelapplaus für diese grandiosen Tänzerinnen und Tänzer, die zu den Besten ihrer Generation gehören - und für die geniale Sharon Eyal samt Team.

Absolut sehenswert und mit langanhaltender positiver Nachwirkung! (cd)

Weitere Informationen und Tickets: ruhr3.com/chapter

Dance Company L-E-V in "LOVE - Chapter 3" von Sharon Eyal und Gai Behar. Pressefoto: Ruhrtriennale 2019 / Ursula Kaufmann
Dance Company L-E-V in "LOVE - Chapter 3" von Sharon Eyal und Gai Behar. Pressefoto: Ruhrtriennale 2019 /  Ursula Kaufmann
Autor:

Caro Dai aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.