Pater Brown ermittelt wieder im Theater im Rathaus

Julia Leinweber als Küstertochter, Thomas Glup als Pater Brown und Bettina Dornheim als Haushälterin freuen sich darauf, wieder ermitteln zu können...
  • Julia Leinweber als Küstertochter, Thomas Glup als Pater Brown und Bettina Dornheim als Haushälterin freuen sich darauf, wieder ermitteln zu können...
  • Foto: TiR/Peter Dettmann
  • hochgeladen von Melanie Berg

„Sie haben gewählt - es folgt eine Telefonnummer - den Anschluss von Thomas Glup. Momentan bin ich nicht erreichbar...“ Die Ansage des Anrufbeantworters lies einen verzweifeln. Wie lange dauert ein Moment? Fast tägliche Versuche, das einzige „feste Ensemblemitglied“ des Theaters im Rathaus zu erreichen, scheiterten beinahe zwei Wochen lang. Schon wähnte man Thomas Glup im Kurzurlaub an der Nordsee. Weit gefehlt. Endlich reagierte er auf die verschiedenen hinterlassenen Nachrichten. Von Erholung war dann auch die Rede, aber durchaus nicht in frischer Seeluft. Stattdessen hatte er seinen Blinddarm zwischenzeitlich verloren. Und damit es nicht so einfach ist, war der dann auch noch vor der Operation perforiert.
Aber inzwischen befindet sich der Patient auf dem Wege der Besserung - und wird alle Vorstellungen von „Ein Fall für Pater Brown“ vom 18. bis 25. Oktober spielen.
Glup verkörpert den katholischen Pfarrer mit seiner Vorliebe für die Unterwelt auf seine eigene unnachahmliche Weise und sehr sympathisch.
Und selbstverständlich kann der Krimifan nicht ohne einen realen Mord: Kaum haben Pater Brown und seine treue Haushälterin Mrs. Miller mal wieder ein neues Pfarrheim bezogen, passieren die merkwürdigsten Dinge. Schon das Gebäude birgt seltsame Geheimnisse. Mrs. Miller entgeht knapp dem Tod, weil sich von der Kirchturmglocke der Schlägel löst. Und dann geschieht auch noch ein echter Mord! So schrecklich das ist: Pater Brown ist voll in seinem Element.
Trotz Ärger mit der Kirchenbehörde kann er‘s nicht lassen und zeigt dem überforderten Kriminalkommissar wo‘s langgeht. Dabei stellt er nicht nur seine Beobachtungsgabe unter Beweis. Sein liebevoller Humor lässt sich weder von Naivität noch von Bosheit erschüttern.
So ist der Weg zur Gerechtigkeit mit manch guter Pointe gepflastert. Wenn das keine Paraderolle für Thomas Glup ist ...
Ihm zur Seite steht ein tolles Ensemble.

Karten für Pater Brown gibt es im Theater im Rathaus unter der Rufnummer 2455555.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen