BAL: Denkmalschutz für Gebäude 'Kaiser Friedrich' in Werden

Die Bürgerliche Alternative im Rat der Stadt Essen BAL fordert eine Gestaltungs- und Erhaltungssatzung für Essen, um Abrisse und Neubauten insbesondere zum Schutz geschichtsträchtiger Bauwerke seitens Politik und Stadt besser steuern zu können.

Damit greifen die Bürgerlich Alternativen auch den Antrag der Bezirksvertretung IX auf, das Gebäude „Kaiser Friedrich“ an der Forstmannstrasse in Essen-Werden unter Denkmalschutz zu stellen.

Der Verwaltung liegt derzeit ein noch nicht beschiedener Abrissantrag des Hauseigentümers vor.

„Es wäre verfehlt und würde einen massiven Eingriff in das Werdener Ortsbild darstellen, wenn die Verwaltung durch eine eilige Entscheidung vor Weihnachten mit der Erteilung einer Abrissgenehmigung Fakten schaffen würde," mahnt die Werdener Ratsfrau und BAL-Sprecherin Elisabeth van Heesch-Orgass.

Zumindest der Erhalt der Hausfassade solle dabei im Focus sein.
Die BAL weist darauf hin, dass Essen dringend eine Gestaltungs- bzw. Erhaltungssatzung benötigt, um Abrisse und Neubauten baurechtlich steuern zu können.

"Werden als historisch gewachsener Ort ist unbedingt schützenswert, Eingriffe auch in Form von Einzelabrissen prägender Häuser sollten soweit eben möglich verhindert werden," betont der Werdener BAL-Ratsherr Marco Trauten.

Autor:

Marco Trauten aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.