Trink-Tourismus in Werden, Teil zwei - Ordnungsamt nimmt Stellung

Zum Thema "Trin-Tourismus in Werden" hat jetzt auch das Ordnungsamt der Stadt Essen stellung bezogen.
  • Zum Thema "Trin-Tourismus in Werden" hat jetzt auch das Ordnungsamt der Stadt Essen stellung bezogen.
  • Foto: Bangert
  • hochgeladen von Sven Krause

Den Nerv vieler Werdener hat der Werden Kurier und der Lokalkompass mit seiner Berichterstattung über den „Trink-Tourismus“ am Ruhrufer zwischen Brehminsel und dem Kios an der Grafenstraße getroffen. Das verdeutlichen alleine schon die vielen Leser und die Kommentare von Bürgereportern im Lokalkompass.

Einer, der die Situation am Ruhrufer aus vielen Gesprächen mit Vertretern vor Ort gut kennt, ist Rainer Kunze vom Ordnungsamt der Stadt Essen. Für ihn muss allerdings zunächst einmal grundsätzlich zwischen den Aufgabengebieten der Polizei und des Ordnungsamtes unterschieden werden. Doch wenn es um nächtliche Ruhrstörung, um Alkoholverkauf an Minderjährige oder ähnliche Delikte geht, dann sind er und seine Kollegen die richtigen Ansprechpartner. „Ich weiß aus vielen Gesprächen, um die Dringlichkeit einer großen Lösung. Wir haben schon versucht und Präsenz vor Ort zu erhöhen. Doch bei rund 150 potenziellen Gefahrenpunkten in ganz Essen ist es einfach schwierig immer zur richtigen Zeit am rechten Ort zu sein. Doch meine Kollegen und ich haben immer ein offenes Ohr. Man muss uns nur verständigen.“

Rainer Kunze vom Ordungsamt der Stadt Essen plädiert für einen runden Tisch mit allen Beteiligten

Genau da liegt für Kunze auch ein Hauptproblem. „Wir können nur dann reagieren, wenn uns selber vor Ort etwas auffällt oder wenn wir zeitnah verständigt werden.“ So sei etwa die Weitergabe von Alkohol an Minderjährige nur sehr schwer nachzuweisen und zu unterbinden. Angesichts der Vielschichtigkeit des Problems plädiert Kunze für einen runden Tisch vor Ort mit Vertretern der Bürgerschaft, der Polizei, des Jugendamtes und des Ordnungsamtes. Denn nur gemeinsam ließen sich über einen längeren Zeitraum erfolgsversprechende Maßnahmen durchführen.

Die Hintergründe aus Werden

Heimatverein begrüßt Idee eines "Runden Tisch" aus Werden

Die Stimmen der Lokalpolitiker aus Werden

Autor:

Sven Krause aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.