Mit 5:1 dominierte der SC Werden-Heidhausen in Kray fast nach Belieben
Besser konnte es nicht laufen

Florian Kammann und seinen Mitspielern wurde es in Kray fast schon zu leicht gemacht. 
Foto: Bangert
2Bilder
  • Florian Kammann und seinen Mitspielern wurde es in Kray fast schon zu leicht gemacht.
    Foto: Bangert
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Fast schon frühsommerliche Temperaturen, strahlender Sonnenschein, ein über weite Strecken indisponierter Gegner: besser konnte es für den SC Werden-Heidhausen nicht laufen.

FC Kray II gegen SC Werden-Heidhausen I 1:5
Gut in die Spur fand der SC Werden-Heidhausen zum Auftakt der Rückrunde. Dabei machte es schwache Gastgeber den Werdenern fast schon zu leicht. In Kray soll im Sommer ein Umbruch erfolgen und eine reine U23 gestellt werden. Das bedeutet für viele aktuelle Spieler das Aus, dementsprechend verunsichert trat die FC-Reserve auf. Mit einem Eigentor ebnete sie früh den Weg, in der 24. Minute erhöhte Jason Munsch. Nun war das Spiel quasi schon entschieden. Kurz vor der Pause passte Marc Scheirich zu Heiko Wirtz, der vehement abzog. Der Schuss wurde pariert, allerdings von einem Feldspieler. Der fällige Handelfmeter war Chefsache. Standardexperte Marius Neef verwandelte sicher links ins Eck. Auch nach dem Seitenwechsel ging es nur in eine Richtung. Der im zentralen Mittelfeld überragend Heiko Wirtz bediente Florian Kammann, der aber aus aussichtsreicher Position drüber knallte. Im Gegenzug musste der für den verletzten Keeper Sebastian Ullisch eingewechselte Malte Schempershofe erstmals eingreifen. Es folgte eine hektische Phase mit haarsträubenden Ballverlusten auf beiden Seiten. Nach einer Stunde begeisterte ein toller Angriff: Marius Neef steckte gewitzt durch zu Tim Latsinoglou, der noch ein paar Meter marschierte und das Leder in aller Seelenruhe am Torhüter vorbei ins lange Eck legte. In der 70. Minute scheiterte Marc Scheirich noch am Torwart, doch Jason Munsch hatte aufgepasst und schob den Ball ins verwaiste Tor. Das Ergebnis war nun doch ein wenig zu deutlich, doch die Werdener hatten weitere Möglichkeiten. Latsinoglou verpasste das 6:0 nur knapp, dann zielte Munsch mit einer Volleyabnahme um Zentimeter über den Kasten. In der Schlussminute belohnten sich die Hausherren mit dem längst verdienten Ehrentreffer. Jetzt kommt die Reserve des Landesligisten Niederwenigern ins Löwental.

Verlängerung per Handschlag

Die Sonne knallte, sein SC führte zur Pause bereits mit 3:0 Toren. Da konnte Vereinspräsident Hans-Jürgen Koch ganz entspannt von den Zukunftsplänen im Löwental berichten. Der SC Werden-Heidhausen setzt weiter auf seine erfolgreichen Übungsleiter: „Wir haben per Handschlag mit unserem Trainer Danny Konietzko verlängert und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. Übrigens unabhängig von der Ligazugehörigkeit.“ Passend dazu konnte die Zusage zweier wichtiger Leistungsträger verkündet werden: Tim Homberg und Marius Neef werden auch in der kommenden Spielzeit für Werden auflaufen, Coach Konietzko zeigte sich hocherfreut. Auch das Trainergespann der zweiten Mannschaft gab Hans-Jürgen Koch eine Zusage: „Wir sind stolz darauf, dass mit Benjamin Brenk und Christian Scheidgen weiterhin zwei Eigengewächse unsere junge Reserve führen werden.“

VfL Kupferdreh gegen SC Werden-Heidhausen III 5:2
Gegen die Erstvertretung der Kupferdreher hielt die dritte Mannschaft der Löwentaler erstaunlich gut mit. Die Führung der Gastgeber konnte Julian van Hall mit dem Pausenpfiff egalisieren. Im Laufe der Partie setzte sich der VfL jedoch durch und ging mit 5:1 in Front. In der 90. Minute konnte Alexander Jostes noch verkürzen.
So rollts Leder
Sonntag, 24. Februar
11 Uhr: SC Werden-Heidhausen III gegen Teutonia Überruhr II, Löwental.
13 Uhr: SC Werden-Heidhausen II gegen SV Kray 04, Löwental.
15 Uhr: SC Werden-Heidhausen I gegen SF Niederwenigern II, Löwental.

Florian Kammann und seinen Mitspielern wurde es in Kray fast schon zu leicht gemacht. 
Foto: Bangert
Marius Neef wird auch in der kommenden Saison für den SC Werden-Heidhausen auflaufen.
Foto: Bangert
Autor:

Daniel Henschke aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.