Abteilungsleiter Enrico Kleinser ist stolz auf seine Tennisteams beim Werdener TB
Das lachende Meistergesicht

Enrico Kleinser strahlt über so großen sportlichen Erfolg seiner WTB- Tennisabteilung.
Foto: Henschke
2Bilder
  • Enrico Kleinser strahlt über so großen sportlichen Erfolg seiner WTB- Tennisabteilung.
    Foto: Henschke
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Beim Werdener TB ist man höchst zufrieden mit dem Abschneiden bei den Tennis-Medenspielen. WTB-Abteilungsleiter Enrico Kleinser ist stolz auf seine Teams.

Bezirksliga
Damen 30 gegen SV Schonnebeck 4:5

In einer hart umkämpften Partie mussten sich die Damen vom Viehauser Berg den etwas glücklicheren Spielerinnen aus dem Norden der Stadt beugen, können aber auf die gezeigte Leistungen mehr als stolz sein. Katrin Hesse und Ariane Carey gewannen ihre Einzel, Stephanie Terfehr hatte im Match-Tiebreak Pech. Zwei Punkte gingen kampflos an den WTB. Doch die beiden ausgetragenen Doppel holten sich die Gastgeberinnen. Mit einem gesicherten Platz im Mittelfeld der Bezirksliga beschließen die Damen die Saison.
Herren 50 gegen GW Schönebeck 2:7
Während Meister Schönebeck den Aufstieg in die 2. Verbandsliga feiern konnte, sagten die „Unabsteigbaren“ leise Servus. Der WTB muss den bitteren Gang in die Bezirksklasse antreten. Der verletzungsbedingte Aderlass war einfach zu groß für die Truppe um Herbert Flis.

Durchgebissen

Bezirksklasse A
Damen 50 gegen BW Bottrop 4:5

Immer wieder hatten sie mit Aufstellungssorgen zu kämpfen. Dennoch bissen sich die Damen 50 durch und wurden letztlich mit dem zweiten Platz belohnt. Am finalen Spieltag musste sich der WTB dem Aufsteiger BW Bottrop denkbar knapp geschlagen geben. Kornelia Mohedo und Gurdrun Meiß konnten die Spitzeneinzel gewinnen. Barbara Fleischer streckte erst im Match-Tiebreak die Waffen. Nach den Einzeln führte Bottrop mit 4:2 und die Doppel wurden nicht mehr ausgetragen.
Bezirksklasse A
Herren 60 II gegen TC Am Volkswald 2:7

Unglücklicher kann eine Saison nicht zu Ende gehen. Der WTB hatte den Aufstieg vor Augen, unterlag aber beim Lokalrivalen, der seinerseits den Meistertitel feiern durfte. Freddy Terfrüchte siegte im Match-Tiebreak, Klaus Vonnemann glatt in zwei Sätzen. Die Doppelpaarung Ingo Brüßler und Manni Dymala hatte den Sieg auf dem Schläger, mussten sich aber im Match-Tiebreak mit 8:10 geschlagen geben.
Herren 30 gegen TC Helene II 8:1
Gegen den Tabellenzweiten zeigten die Spieler um Kapitän Tobias Kirschbaum eine meisterliche Leistung. Der klare Erfolg spiegelt die komplette Saison wider. Bereits nach den Einzeln konnte der WTB sein lachendes Meistergesicht aufsetzen, stand es doch uneinholbar 5:1 für die Kameraden vom Viehauser Berg. Ohne Verlustpunkt wurde der mehr als verdiente Aufstieg in die Bezirksliga kräftig bei Fausto auf der Terrasse gefeiert.

Mit dem Aufstieg belohnt

Bezirksklasse B
Damen 40 gegen TC Schellenberg II 9:0

Wie in der gesamten Saison, wusste der Werdener TB auch an finalen Spieltag zu überzeugen und schlägt im kommenden Jahr eine Liga höher auf. Kapitänin Anja Lubisch förderte den Mannschaftsgeist, sodass sich das Team selbst mit dem Aufstieg belohnen konnte. Für den WTB waren Sara Aretz, Anja Lubisch, Katrin Hesse, Kerstin Möllenkamp, Maria Schlieper und Annette Stegmann am Schläger.

Bezirksklasse C
Herren 40 II gegen TV Frohnhausen II 4:5

Mit Kampf und Leidenschaft konnte sich die Truppe von Käpitän Florian Grabellus noch einmal präsentieren. Gregor Nijhuis, Stephan Baumann und Jens Möllenkamp ließen trotz starker Hitze ihren Gegner keine Chance. Das Doppel Matthias Lachs und Florian Grabellus siegte im Match-Tiebreak.

Enrico Kleinser strahlt über so großen sportlichen Erfolg seiner WTB- Tennisabteilung.
Foto: Henschke
Die Herren 30 wurden souveräner Meister: Tobias Kirschbaum, Christian Schlarp, Daniel Kothen, Till Herberg, Dennis Schneider, André Hengst, Ui Schmiddem, Matthias Lachs, Mathias Cramer und Fabian Metz.
Foto: WTB

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen