Der dritte Aufsteiger

Tennisclub Am Volkswald

Nach zwei vergeblichen Anläufen mit jeweils undankbaren zweiten Plätzen schafften die Tennisherren 60 des TC am Volkswald endlich den Aufstieg in die 2. Verbandsliga. Sie sind damit die sechste Heidhauser Mannschaft, die in höheren Ligen beheimatet ist. Mit Spannung war das entscheidende Gruppenspiel gegen die TIG Heegstraße erwartet worden, zusätzliche Trainingseinheiten sollten den ersehnten Aufstieg möglich machen. Schon nach den Einzeln waren die Fronten geklärt. Nach Siegen von Meinhard Brummack, Heinz Thiemann, Wilfried Haumann, Kurt Uhlenbruch und Artur Thomas stand es 5:1 für die Volkswälder. Die Truppe von Team-Chef Heinz Thiemann setzte dem aber noch die Krone auf und gewann alle Doppel zum nicht erwarteten 8:1 Erfolg. Hierbei konnten sich auch noch Jürgen Hilfer und Ernst Brosch in die Liste der Gewinner einreihen. Am Aufstieg beteiligt waren weiterhin noch Ulli Bordt und Heiner Kliem, die diesmal aussetzten.
Damit kann der TC am Volkswald in diesem Jahr wieder drei Aufsteiger feiern!
Die Herren 65 besiegten in der Niederrheinliga den SV Neukirchen mit 6:3 und kamen so zum zweiten Saisonsieg. Jochen Brinkmann, Hugo Korte, Peter Kespelher und Axel Haase legten vor, die Doppel Harry Engelhardt /Ralf Eichner und Hugo Korte /Peter Kespelher machten den Erfolg klar. Mit einem Sieg gegen das Schlusslicht können sich die Volkswälder in der Tabelle noch nach vorne schieben.
Beim TC Neuss-Reuschenberg steckten die Herren 70 II eine 2:4 Niederlage ein. Rudi Höhner und Horst Giesen konnten zwar ihre Einzel gewinnen, doch beide Doppel gingen verloren.
Die 1.Herren unterlagen dem bisher sieglosen Schlusslicht Eintracht Frohnhausen mit 3:6 und rutschten noch auf sechsten Rang der Bezirksliga ab. Pech hatten Christian Wenning und Frank Potthast, die erst im Match-Tiebreak unterlagen. Die Punkte holten Tim Schlipköther, Christian Ciurea sowie das Doppel Christian Scheffer / Christian Ciurea.
Der TC Holthausen schlug die Damen 55 I mit 4:2 und holte sich den Meistertitel der 2. Verbandsliga. Helena Kropacova und Helga Penquitt punkteten, so dass es mit 2:2 in die Doppel ging. Die Paarung Karin Toll /Doris Wirtz hatte den Ausgleich vor Augen, kämpfte bis zum Letzten und unterlag unglücklich erst im Entscheidungssatz.
Gegen Grün-Weiß Lennep verloren die Damen 55 II mit 3:6, da nur Veronika Hasselmann einen Einzelpunkt beisteuern konnte. Nach 1:5 Zwischenstand nutzte der Gewinn der Doppel Annegret Müller /Julia Nieswandt und Silke Grothus / Jutta Gedraties auch nichts mehr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen