Was war am Wochenende los im Fischlaker, Heidhauser und Werdener Jugendsport?
Die „Blitze“ belegten den ersten Platz

Die B-Junioren des SC Werden-Heidhausen siegten souverän gegen den SV Hösel. 
Foto: Bangert
2Bilder
  • Die B-Junioren des SC Werden-Heidhausen siegten souverän gegen den SV Hösel.
    Foto: Bangert
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Der Kurier berichtet über den Jugendsport des Fischlaker, Heidhauser und Werdener Nachwuchses. Die WTB-Leichtathleten reisten mit einer „halben Hundertschaft“ nach Kettwig.

An der Ruhrtalstraße waren in der Klasse U8 gleich mit drei WTB-Teams am Start. Auf dem Programm standen 30 Meter Sprint, Hochweitsprung, Schlagballwerfen und die Hindernisstaffel. Die „Werdener Blitze“ schafften es, in allen Disziplinen den ersten Platz zu belegen. Somit musste man nicht lange rechnen. Der Sieg ging nach Werden. Auf den Plätzen fünf und sieben landeten die anderen WTB-Teams „Raketen“ und „Löwen“. Mit zwei Mannschafen ging es in der U10 an den Start. Unter neun Teams konnte sich Werden mit dem vierten und siebten Platz gut behaupten. Über 50 Meter der Klasse M 11 gingen mit Benjamin Hagen und Jan Thälker die ersten beiden Plätze an den WTB. Mit nur einem Zentimeter Rückstand auf den Sieger wurde Bennet Hüther im Weitsprung mit 3,73 Metern Zweiter. Mit zwei Siegen im Kugelstoßen und Ballwurf bestätigte Hendrik Hardt seine gute Form. Johanna Knorn stellte als Zweite im Ballwurf mit 29,00 Metern eine neue persönliche Bestmarke auf. Im Weitsprung polterten ebenfalls persönliche Bestmarken. Mit jeweils 4,44 Metern belegten Vera Dißelmeyer und Maya Dossmann die Plätze zwei und drei in der Klasse W13. Als Dritte der W12 kam Lina Pfundner auf 4,19 Meter und Nele Siemund knackte erstmals die Vier-Meter-Marke. Über 75 Meter erlief sich Nele den zweiten Platz und Lina wurde Vierte.

Persönliche Bestleistungen

In Korschenbroich fanden bei über 35 Grad die Regionsmeisterschaften der U14 im Drei- und Vierkampf statt. Die Werdener Leichtathleten stellten sich den Gegnern aus der LVN Region Mitte sowohl in der Einzel- wie auch in der Teamwertung. Neben den WTB-Assen starteten die Besten aus dem Bergischen Land, Uerdingen, Mönchengladbach, Düsseldorf und Ratingen. Trotz der Hitze stellten die WTBler eine persönliche Bestleistung nach der nächsten anderen. Das war allerdings auch nötig, da sich die Konkurrenz bärenstark zeigte. Bei den Mädchen wurden gleich sieben persönliche Bestleistungen erreicht. Maya Dossmann erreichte stolze 1.533 Punkte und Lina Pfundner war mit ihren 1.430 Zähler auch sehr gut dabei. Hier reichte es für einen beachtlichen siebten Platz im Vierkampf und einen zehnten Platz im Dreikampf. Auch die Jungs schlugen sich erfolgreich mit insgesamt neun persönlichen Bestleistungen. Der zweite Platz im Vierkampf war ein verdienter Lohn, auch der fünfte Rang im Dreikampf durchaus vorzeigbar. In der Einzelwertung kamen Tobias Buchmüller mit 1.626 Punkten und Hendrik Hardt mit exakt 1.300 Zählern unter die besten Acht des Wettkampfes.

Ungefährdeter Erfolg

Beim SC Werden Heidhausen treten die Jugendfußballer nun eine Erholungspause an. Die B-Junioren konnten die Testspielreihe mit einem ungefährdeten 14:0-Erfolg über den SV Hösel abschließen. Gegen den souveränen Leistungsklassenaufsteiger waren die Werdener in allen Bereichen klar überlegen. Trotz des deutlichen Ergebnisses ließ wieder die Chancenverwertung zu wünschen übrig. Die Tore teilten sich Tom Roß 3, Julius Hündlings 2, Jonas Nordmann 2, Kiyan Schreiber 2, Jan Grüter, Nils Hassenberg, Alfred Kindermann, Lars Thom und Julian Wagner.
Aus Gladbeck kehrten die C-Junioren mit einer 3:6-Niederlage zurück. Nach wenigen Minuten ging Gastgeber BV Rentrop mit 1:0 in Führung. Bald konnte Tim Beyer ausgleichen. Nach 15 Minuten Tiefschlaf im Defensivverhalten lag Werden plötzlich mit 1:5 hinten, Tim Beyer konnte vor dem Halbzeitpfiff noch verkürzen. Nach der Pause traf noch Iasonas Karakas. Die Werdener vergaben eine Vielzahl bester Torchancen, dieses muntere Spiel hätte auch 8:8 ausgehen können.
Beim SV Solingen gab es einen hochverdienten 13:0-Erfolg. Hier erzielten Linus Bramlage 5, Julian Auner 3, Iasonas Karakas 2, Tim Beyer, Philipp Oldigs und Marc Schwela die Treffer und ließen die unnötige Niederlage vom Vortag ein wenig in Vergessenheit geraten.

Die B-Junioren des SC Werden-Heidhausen siegten souverän gegen den SV Hösel. 
Foto: Bangert
Das U14 Mehrkampfteam der Werdener Leichtathleten holte den zweiten Platz bei den Regionsmeisterschaften
Foto: WTB

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen