130 Teilnehmer beim Sportabzeichen für Bärenstarke Kinder im Löwental
Diesmal hatten die Pusteblumen die Nase vorn

Henrike Galla verteilt die Sportabzeichen an bärenstarke Kinder.
Foto: Henschke
2Bilder
  • Henrike Galla verteilt die Sportabzeichen an bärenstarke Kinder.
    Foto: Henschke
  • hochgeladen von Daniel Henschke

130 Kinder aus acht Kitas sind dem Ruf des Werdener Turnerbundes in den Sportpark Löwental gefolgt. Bei der Veranstaltung „Sportabzeichen für bärenstarke Kinder“ zeigten diese unter Anleitung von Henrike Galla, was sportlich in ihnen steckt.

Das Sportabzeichen für bärenstarke Kinder wurde 1997 vom Essener Sportbund entwickelt. Hier können Kinder von drei bis sieben Jahren ihre ersten leichtathletischen Schritte tun. Das Angebot ist inzwischen fester Bestandteil der Essener Sportabzeichen-Szene und darüber hinaus im ganzen Bundesland Nordrhein-Westfalen. Angeregt von Henrike Galla, griff der WTB 2009 die Idee für die Kindergärten in Werden und Werden-Land auf. Die Premiere fand noch auf dem Heidhauser Sportplatz statt. Von Anfang an wichtig: Es erfolgt kein leistungsorientiertes Abnahmeverfahren. Die Jüngsten sollen an den Sport herangeführt werden: „Wir bieten in spielerischer Form ein eigenes Sportabzeichen an, im Vordergrund steht die Freude und nicht der Leistungsgedanke.“

Im Löwental brummt‘s

Im Sportpark Löwental brummt's. Kinder, Erzieherinnen sowie zahlreiche Eltern und Großeltern bejubeln die Leistungen der kleinen Sportler. Die wachsen in ihrem Feuereifer über sich hinaus, hüpfen auf einem Bein, werfen den Schlagball, haben Spaß beim Springen in die Sandgrube und beim Sackhüpfen. Zwischendurch der Griff zu Apfelschorle und appetitlich angerichtetem Obst, um die Akkus neu aufzuladen. Auch Schnell-Laufen ist angesagt, dann geht es an die Stadionrunde - auch für mitlaufende Erzieherinnen und Eltern kein Problem. Besonders die abschließende Pendelstaffel über 30 Meter Strecke ist wieder heiß umkämpft. Nach unglaublich schnellen Wechseln und starken Läufen haben diesmal die Kinder der Kita Pusteblume die Nase vorn. Der Erfolg kommt nicht völlig überraschend. So hatten die Kita Pusteblume im vergangenen Jahr beim Sommerfest einen Spendenlauf ausgetragen und ihre sportlichen Kinder jede Menge „Ich habe eine Runde geschafft“-Stempel eingesammelt. Am Ende waren die kurzen Beine erstaunliche 799 Kilometer weit gelaufen.

Ein Eis als Siegerprämie

Bei der Siegerehrung reckten die Kinder von der Heckstraße den von der Zahnarztpraxis der Drs. Müller und Lüning gestifteten Pokal in die Höhe. Die nicht ganz so erfolgreichen Teilnehmer müssen getröstet werden, alle nehmen das sehr ernst. Doch die Tränen sind schnell getrocknet, denn hier und heute sind alle Sieger. Alle Teilnehmer erhalten nämlich eine Urkunde und einen Button für „Bärenstarke Kinder“. Henrike Galla dankt ihren Helfern, auf die sie auch in den kommenden Jahren zählen kann. Die Kinder von Christi Himmelfahrt, Fliewatüüt, Jona, St. Kamillus, Lummerland, Rummelpott und dem „Haus der kleinen Leute“ aus Rüttenscheid gehen geschafft, aber glücklich nach Hause. Die Erzieherinnen Katharina Jaeger und Sarah Hoffmann sammeln derweil ihre kleinen Pusteblumen ein. Ab geht es, über die Brücke zurück zur Kita. Aber mit einem Zwischenstopp: Begeisterte Väter haben den Kindern als Siegerprämie ein Eis versprochen.

Henrike Galla verteilt die Sportabzeichen an bärenstarke Kinder.
Foto: Henschke
Die Erzieherinnen Katharina Jaeger und Sarah Hoffmann freuen sich mit den Pusteblumen David und Marya. 
Foto: Henschke

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen