Ein Leuchtturm sein

Tim Koschmieder und Daniel Schwarze nahmen die Auszeichnung die DJK Grün-Weiß Werden entgegen.
Foto: privat
2Bilder
  • Tim Koschmieder und Daniel Schwarze nahmen die Auszeichnung die DJK Grün-Weiß Werden entgegen.
    Foto: privat
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Die Badmintonabteilung der DJK Grün-Weiß Werden erhielt eine besondere Auszeichnung

In Anlehnung an die Schifffahrt hat der Badminton-Landesverband NRW ein neues Projekt ins Leben gerufen. Er sucht Vereine, die sich als Leuchttürme für andere Clubs erweisen.

Vergeben werden Preise in verschiedenen Kategorien, ein Schwerpunkt ist der Breitensport. Hier weist die DJK Grün-Weiß Werden einen zukunftsfähigen Weg. Abteilungsleiter Daniel Schwarze ist einer dieser jungen Funktionäre, die wirklich etwas bewegen wollen. Die Menschen in Bewegung bringen, möglichst ein Leben lang. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Tim Koschmieder geht Schwarze diese Aufgabe tatkräftig an.

Badminton lebenslang

Besonders Koschmieder setzte sich stark dafür ein, den Breitensport zu einem großen Hauptziel der Abteilung zu erklären. Das Projekt „Badminton lebenslang“ wurde ins Leben gerufen. Es folgten Monate intensiver Arbeit: Trainingskonzepte wurden erarbeitet, gesundheitsorientierte Sportangebote geschaffen und eine erneute Überarbeitung und Erweiterung der Öffentlichkeitsarbeit in Gang gesetzt. Nur folgerichtig die Bewerbung der Werdener Badmintonspieler um die Auszeichnung als Leuchtturm-Verein. Die Kriterien: Ein solcher Verein setze sich auf innovative Weise mit den aktuellen Herausforderungen in der Vereinslandschaft auseinander und entwickle interessante Lösungen. Diese präsentiere er öffentlichkeitswirksam und signalgebend für andere Vereine. Nun erfolgte die Ehrung, die Badmintonabteilung der DJK Werden ist der bisher erste und auch einzige Badminton-Verein aus Nordrhein-Westfalen, der diese Auszeichnung erhalten hat.

Auch auf Ernährung achten

Die Basis für „Badminton lebenslang“ bildet die nun ausgezeichnete breitensportliche Ausrichtung. Mit gezielten Übungen wird daran gearbeitet, wichtige Muskelgruppen zu stärken. Hierbei arbeiten die Trainer- und Übungsleiter nach dem eigens entworfenen Trainingskonzept „Fit bleiben mit Badminton“. Ebenso wird auf falsche Haltung im Alltag hingewiesen und es werden Vorschläge unterbreitet, eine gesündere Lebensweise zu etablieren. Daniel Schwarze weiß um die Bedeutung der Auszeichnung: „Nun gilt es, ein Maßstab für andere Vereine zu sein. Ein Leuchtturm mit Strahlkraft. Doch ohne die tatkräftige Unterstützung meines Bruders wäre all das in der Qualität nicht möglich gewesen.“ Der angehende Sportlehrer Tim Schwarze, zurzeit an der Goetheschule in Bredeney, gestaltete die Trainingskonzepte maßgeblich mit.
Die DJK Grün-Weiß Werden ist aber auch sehr intensiv in der Nachwuchsarbeit aktiv. So ist es nicht das erste Mal, dass sie die Essener Schüler- und Jugend-Stadtmeisterschaften im Badminton ausrichtet. Am 9. und 10. Juni werden im Sportpark Löwental die Essener Badmintonspieler ihre besten Schüler und Jugendlichen krönen. Neben spannenden Spielen bietet der Club auch eine Cafeteria an und hofft auf ein gutes und erfolgreiches Turnier.

Tim Koschmieder und Daniel Schwarze nahmen die Auszeichnung die DJK Grün-Weiß Werden entgegen.
Foto: privat
Autor:

Daniel Henschke aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen