Mintarder Fußballer jubeln über den späten Ausgleich
Fußball verrückt

In der Nachspielzeit rettete Mathias Lierhaus der DJK wenigstens noch einen Punkt. 
Foto: Bangert
2Bilder
  • In der Nachspielzeit rettete Mathias Lierhaus der DJK wenigstens noch einen Punkt.
    Foto: Bangert
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Die Mintarder Damen holten ihren vierten Saisonsieg und finden sich als Aufsteiger im Spitzentrio der Landesliga wieder. Die blau-weißen Herren glichen in allerletzter Sekunde aus.

Union Nettetal gegen DJK Mintard Damen 0:3
Überlegener Auswärtssieg der Mintarderinnen bei der bis dahin punktgleichen Union. Nach wenigen Minuten übernahmen die Gäste das Spiel und wurde in der 27. Minute belohnt. Hannah Schröder passte zur mitgelaufenen Lara Masloch, die von der Strafraumlinie flach in ins lange Eck vollendete. Es folgte die gefährlichste Torchance der Gastgeber im gesamten Spielverlauf: Einen langen Freistoß erreichte Franziska Eichholz noch so eben vor ihrer Gegenspielerin und köpfte den Ball aus der Gefahrenzone. Ansonsten musste DJK-Torhüterin Vanessa Baden nie so richtig aus dem Sattel. Mintard kontrollierte das Spiel und belohnte sich in der 40. Minute mit dem Treffer zum 2:0-Pausenstand. Riona Liß traf aus dem Gewühl heraus. Im zweiten Durchgang verstärkte Nettetal das Mittelfeld, derweil sich Mintard aufs Kontern verlegte. Einige Möglichkeiten wurden vergeben. In der 87. Minute erzielte Sara Eichholz das 3:0 mit einem Bogenball in die lange Ecke. Trainer Torsten Eichholz war zufrieden: „Wir haben heute ein super Spiel gemacht.“ Die Gruppe scheine zumindest an der Tabellenspitze sehr ausgeglichen: „Unter den ersten sieben Teams kann Jeder Jeden schlagen.“

In der Nachspielzeit

DJK Mintard I gegen Duisburger SV 3:3
Fußball verrückt in der Aue: Mintard war drückend überlegen und musste letztlich heilfroh sein, in der Nachspielzeit noch einen Punkt gerettet zu haben. Kapitän Mathias Lierhaus brachte sein Team per Elfmeter in Führung. Spätestens nach dem 2:0 durch Nick Heppner in der 52. Minute schien die DJK klar auf Siegkurs. Doch quasi mit dem ersten Torschuss erzielte Duisburg den Anschlusstreffer und mit zweiten sogar den Ausgleich. Die Anhänger der Mintarder verstanden die Welt nicht mehr. Eigentlich hätte ihr Team nämlich mit 5:0 oder höher führen müssen. Es kam noch schlimmer, als der Gast in der 83. Minute in Führung ging. Mintard antwortete mit wütenden Angriffen, scheiterte jedoch am famosen Gästetorwart. In der Nachspielzeit rettete Mathias Lierhaus der DJK wenigstens noch einen Punkt. Trainer Fabio Audia war hin- und hergerissen: „Nach den Spielanteilen und den Chancen gehen wir hier als klarer Sieger vom Platz. Duisburg hatte kaum Szenen nach vorne. Dass Mathes noch den Ausgleich erzielt, ist ein wichtiger Punkt für die Moral.“

Ausflug ins Bergische

SC Werden-Heidhausen I gegen Germania Wuppertal 0:0
Hinterher wusste man nicht so recht, was man vom Ergebnis halten sollte. Spannend blieb es jedenfalls bis zum Schlusspfiff im Löwental. Doch unterm Strich konnten die Löwentaler zu selten Gefahr erzeugen. Die Gäste hatten einige Möglichkeiten vorzuweisen, doch die SC-Defensive stand sicher. Eine Viertelstunde vor dem Ende versuchte es Coach Dany Konietzko mit neuen Offensivkräften und brachte Peter Hawes sowie Stephan Jasberg. Auch diese Maßnahme brachte nicht den entscheidenden Moment. Der SC rutschte durch die Punkteteilung auf den vierten Platz ab, hat aber weiterhin nur drei Punkte Rückstand auf Tabellenführer ASV Mettmann, dessen Partie aufgrund eines Coronafalles abgesagt wurde. Beim SSV Bergisch Born sollte die Werdener Mannschaft ihre zum Saisonauftakt mehrfach demonstrierten Offensivqualitäten wiederentdecken, damit sich die 50 Kilometer Anfahrt ins Bergische auch lohnen.

Überzeugender Sieg

Sportfreunde 07 gegen FSV Kettwig I 0:4
Überzeugender Sieg auf Rüttenscheider Asche. An der Veronikastraße waren die Kettwiger von Anfang an im Vorwärtsmarsch. In der 16. Minute kam die verdiente Führung, als Gerrit Höhl nach einem kurz gespielten Freistoß das Leder mit links über den verdutzten Keeper zirkelte. Wenig später verhalfen die Sportfreunde ihren Gästen mit unfreiwilliger Kopfballvorlage zur 2:0-Führung. Fünf Minuten vor der Halbzeitpause war die Partie entschieden, als dem 07-Keeper das Leder durch die Hände rutschte. In der Nachspielzeit gab es nach rüdem Foul an Constantin Paul noch einmal Freistoß. Der segelte zum 4:0 in die Maschen und der Unparteiische pfiff die Begegnung ab. Nach diesem klaren Erfolg sind die Kettwiger bereits auf dem vierten Tabellenplatz angekommen und haben Kontakt aufgenommen zum Spitzenreiter aus Niederbonsfeld. Jetzt kommt Schlusslicht FC Kray II an die Ruhrtalstraße. Die Reserve des Oberligisten ist ganz schwach gestartet.

So rollt’s Leder

Sonntag, 18. Oktober
11 Uhr: SC Werden-Heidhausen Damen gegen Wuppertaler SV, Löwental.
11 Uhr: SpVgg Steele III gegen FSV Kettwig III, Langmannskamp.
12.30 Uhr: Heisinger SV II gegen SC Werden-Heidhausen II, Uhlenstraße.
12.45 Uhr: SV Leithe II gegen DJK Mintard II, Wendelinstraße.
13 Uhr: DJK Mintard Damen gegen Düsseldorfer SC 99, Durch die Aue.
13 Uhr: SpVgg Steele II gegen FSV Kettwig II, Langmannskamp.
15 Uhr: SV Burgaltendorf gegen DJK Mintard I, Windmühle.
15 Uhr: FSV Kettwig I gegen FC Kray II, Ruhrtalstraße.
15 Uhr: DJK Mintard III gegen SC Werden-Heidhausen III, Durch die Aue.
15.15 Uhr: SSV Bergisch Born gegen SC Werden-Heidhausen I, Bornbacher Straße.
Mittwoch, 21. Oktober
19 Uhr: SC Werden-Heidhausen III gegen SV Kray 04, Löwental.
19 Uhr: FSV Kettwig III gegen DJK Mintard III, Ruhrtalstraße.

In der Nachspielzeit rettete Mathias Lierhaus der DJK wenigstens noch einen Punkt. 
Foto: Bangert
Hart umkämpft war die torlose Bezirksligapartie im Löwental. 
Foto: Bangert
Autor:

Daniel Henschke aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen