Handballer im Pokalfieber - das komplette Viertelfinale im Werdener Löwental

Kreisvorsitzender Stephan Sülzer.
2Bilder

In dieser Spielzeit hat sich der Handballkreis Essen von den guten Erfahrungen bei den bisherigen Austragungen des Kreispokals in Form eines „Final4“ inspirieren lassen und trägt bereits das Viertelfinale in dieser komprimierten, zuschauerfreundlichen Form aus. Schauplatz von sieben der acht Begegnungen ist die Halle im Sportpark Löwental in Werden.

Samstag geht‘s los

Am Samstag, 11. April, beginnen die Damen, um 14 Uhr haben es die Lokalmatadorinnen der HSG Werden / Phönix mit dem Ligagefährten SG Altendorf zu tun, die Werdenerinnen gelten als Favorit auf den Einzug ins Halbfinale.
Die anderen Partien des Tages lauten TV Cronenberg gegen SG ETB / Altendorf (16 Uhr) und SuS Haarzopf gegen Winfried Huttrop (18 Uhr). Das abschließende Spiel des Viertelfinales wird am Sonntag, 12. April, um 16 Uhr angeworfen. Hier stehen sich die SG Überruhr und die Kettwiger Damen gegenüber, wobei Bezirksligist Kettwig gegen den Oberligisten krasser Außenseiter ist.
Bei den Herren beginnt es am Sonntag, 12. April, bereits früh um 10 Uhr, hier kreuzen Winfried Huttrop und ETB SW Essen die Klingen. Danach gehen ab 12 Uhr die SG Überruhr und die MTG Horst auf Torejagd, dann kämpfen um 14 Uhr die SG Altendorf und der TV Cronenberg um den Einzug in das „Final4“, welches am 16. und 17. Mai erneut im Löwental ausgetragen wird.

Ein würdiger Rahmen

Etwas später ausgetragen wird die Begegnung TuSEM II gegen Kettwiger SV, da für den TuSEM am 12. April noch ein Oberligaspiel auf dem Programm steht. Anwurf ist am Mittwoch, 15. April, um 20 Uhr in der Halle Margarethenhöhe.
Kreisvorsitzender Stephan Sülzer: „Wir hatten uns einen würdigen Rahmen gewünscht für das Viertelfinale, welches früher oft an Trainingstagen ausgetragen wurde. Dadurch wurde der Spieltag zerpflückt und unattraktiv. Durch das Bündeln in einer Halle erhoffen wir uns noch größeren Zuschauerzuspruch, so werden die Spiele aufgewertet und noch attraktiver. Für Verpflegung ist ebenso gesorgt wie für spannenden Handballsport!“

Kreisvorsitzender Stephan Sülzer.
Die Werdener Damen gehen als Favorit ins Viertelfinale.
Autor:

Daniel Henschke aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen