Mit Herbert Knebel rund um den See

Bei herrlichem Sonnenschein fand gestern der Seelauf in Essen rund um den Baldeneysee statt.
Mehr als 250 Läuferinnen und Läufer haben sich angemeldet und die Stimmung war heiter bis gelassen. Ideal also.

Beim Aufwärmen ist mir Uwe Lyko, alias Herbert Knebel begegnet. Ich habe ihn aber nicht angesprochen, denn er war offensichtlich froh, inkognito dabei zu sein und nicht als Herbert identifiziert zu werden.

Der Veranstalter machte ihm aber einen Strich durch die Rechnung und erzählte allen Anwesenden, dass Uwe mitläuft, selbstverständlich hat er noch dessen Startnummer genannt, damit auch wirklich jeder weiss, wie Herbert Knebel ohne Brille und Kappe aussieht. Zum Glück sind Sportler eher gelassen und haben sich nicht aufgedrängt.

Punkt zehn Uhr ging es los, vorbei am Golfplatz, übers Wehr und dann weiter Richtung Haus Scheppen. Klar, dass dort eine Menge los war bei dem optimalen Motorrad-Wetter. Ich gebe zu, dass ich nicht in der Führungsspitze lief, sondern eher etwas weiter hinten. Aber das sollte mir egal sein, mir gibt es darum, die Strecke um den See zu laufen und nicht, eine Bestzeit zu erzielen.
Mir auf den Fersen eine junge Frau, sie keuchte immer knapp hinter mir und immer wenn sie mir zu nah kam, gab ich Gas und hielt sie wieder auf Abstand.
Aber sie kämpfte sich immer wieder heran. So lief das Spiel die ganze Zeit. Wir überquerten die Brücke, liefen Richtung Heisingen und sie immer dicht hinter mir.

Ungefähr in Heisingen passierte die Katastrophe: Mein rechter Schuh war offen und ich trat auf den Schnürsenkel. Mit einem lauten "Sch....." musste ich mich bücken, um den Schuh zu schliessen.
Das war ihre Chance, sie überholte mich. Also liess ich sie ein paar hundert Meter vor mir laufen und lief in ihrem Windschatten.

Als ich dann nah genug dran war, hab ich sie überholt und gesagt "Nur noch 2 1/2 Kilometer!" Sie lächelte gequält.

Ich hängte mich dann an eine andere Frau, die mich überholte und lief ein Stück mit ihr. Zum Schluss lief ich mit drei anderen Frauen, die die gleichen rosa Shirts anhatten wie ich, ins Ziel.

Meine Verfolgerin kam wenige Minuten nach mir.

Es hat riesig Spass gemacht und das anschliessende Frühstück war klasse.

Ach ja: Uwe Lyko war weit vor mir im Ziel...

Autor:

Beatrix Gutmann aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

6 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.