SC Werden-Heidhausen I unterliegt SV Burgaltendorf mit 0:1

SC Werden-Heidhausen I unterliegt SV Burgaltendorf mit 0:1

In der dritten Pokalrunde kam das Aus für den SC Werden-Heidhausen. Gegen den Landesligisten wurde es eine nicht unverdiente 0:1 Niederlage, denn die Gäste von der Windmühle hatten optisches Übergewicht und die besseren Torchancen. Diesmal stand wieder Jan Ilg im Kasten, vor ihm lief Daniel Kleine-Beck als Libero auf. André Bausch rückte neben den laufstarken Björn Preis ins Sturmzentrum, doch Offensivaktionen der Gastgeber waren zunächst Mangelware. Man merkte beiden Teams die Verunsicherung durch ihren Fehlstart in der Meisterschaft an, auch Burgaltendorf konnte spielerisch nicht überzeugen. Die Platzherren legten bedingungslosen Kampfgeist in die Waagschale, konnten so nach und nach die Partie ausgeglichener gestalten. Bei einem Pfostenschuss der Gäste hatten die SCler Glück, ansonsten tat sich nicht viel. Dann schien es soweit, doch Burgaltendorf jubelte zu früh, der Ball blieb auf der Torlinie in einer Pfütze liegen. In der 70. Minute gerieten die Gastgeber dann doch in Rückstand, konnten trotz wütender Angriffe nicht mehr ausgleichen. Insgesamt hatten die Zuschauer eine flotte Partie gesehen, die ihre Attraktivität weniger von technischen Raffinessen, sondern über großen Einsatz erhielt. Und Trainer Ralf Zils konnte seinem Team bescheinigen, eine der bisher besten Saisonleistungen geboten zu haben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen