Die Volleyballer des Werdener Turnerbundes mit zwei Siegen und drei Niederlagen im Gepäck
Siege gegen die Tabellennachbarn

Die 2. Herren des WTB fingen sich eine überraschende Niederlage. 
Foto: Gohl
  • Die 2. Herren des WTB fingen sich eine überraschende Niederlage.
    Foto: Gohl
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Beide Erstvertretungen gestalteten ihre Auswärtsspiele erfolgreich. Die unteren Mannschaften dagegen blieben ohne jegliche Fortune.

WTB 1. Damen gegen SG TV Heiligenhaus / Mettmann 3:1
Sicherer Sieg gegen den direkten Tabellennachbarn aus Heiligenhaus. Trainer Christian Perband gab vor der Partie die klare Devise aus, sich mit einem Sieg von den unteren Plätzen der Landesliga zu entfernen. Mit Konsequenz im Angriff und Vehemenz im Aufschlag kam der 25:20-Erfolg. Nun donnerten Mittelblockerin Schützdeller und Außenangreiferin Schanze den Heiligenhauserinnen die Bälle geradezu ins Feld. Dann war jedoch die Konzentration futsch und der Gast holte sich den dritten Durchgang. Mit 25:22 wurden dann aber doch noch drei Punkte eingesackt.

WTB 1. Herren gegen SG Kempen-Wachtendonk 3:2
Der WTB hat die Tabellenspitze der Landesliga im Blick. Gegen den direkten Verfolger gab es einen hart erkämpften 3:2-Erfolg. Die Konkurrenz vom Niederrhein zwang die Werdener dazu, über die volle Länge zu gehen. Danach sah es zunächst gar nicht aus. Der WTB erwischte nämlich einen guten Start und holte sich schnell die 2:0-Führung. Plötzlich riss aber der Faden und die Werdener fanden sich nach zwei verlorenen Sätzen im Tie-Break wieder. Nick Wewers läutete mit dem entscheidenden Ball zum 16:14 eine rot-weiße Jubelarie ein.

Da gab es nichts zu rütteln

WTB 2. Damen gegen Tusem Essen III 0:3
Zu Beginn entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das der WTB phasenweise beherrschte. Bei einer 24:22-Führung war der erste Satzgewinn bereits zum Greifen nahe. Nach einem ernüchternden zweiten Satz gelang die Stabilisierung der eigenen Reihen. Doch an der 0:3-Niederlage gab es nichts zu rütteln.

WTB 2. Herren gegen TB Osterfeld II 0:3
Überraschende Niederlage der Zweitvertretung gegen die Konkurrenz aus Osterfeld. Die Werdener hatten gegen den Tabellenvorletzten und direkten Verfolger in allen drei Sätzen deutlich das Nachsehen. Das sonst variabel aufgezogene Angriffsspiel erlahmte an der Netzkante und brachte die Osterfelder zu selten in Bedrängnis.

WTB 3. Damen gegen Humann Essen IV 0:3
Dem Tabellenzweiten wurde bis zum Spielstand von 12:13 noch Paroli geboten, ehe die Aufschläge des Favoriten der Werdener Annahmereihe immer mehr zusetzten. Die physische Überlegenheit der Konkurrenz besiegelte eine schnelle Niederlage.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen