Torreiche Tests

Platz da! Der zweifache SC-Torschütze Jason Munsch (r.)
2Bilder
  • Platz da! Der zweifache SC-Torschütze Jason Munsch (r.)
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Endlich rollte wieder der Fußball im Sportpark Löwental

Ein torreiches Wochenende sah der Sportpark Löwental – drei der vier zu Testspielen angetretenen Werdener Teams konnten siegen. Die Erstvertretungen nahmen es mit klassenhöheren Teams auf – mit wechselndem Erfolg.

SC Werden-Heidhausen I gegen Vogelheimer SV 3:2

Kein Geringerer als der etablierte Landesligist Vogelheimer SV eröffnete die Testspiel-Reihe des SC Werden-Heidhausen.
Die Vogelheimer traten mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft an, aber auch Danny Konietzko musste auf einige Spieler seines Kaders verzichten. „Im ersten Abschnitt haben wir absolut keinen Zugriff auf das Spiel bekommen. Es war mir zu lethargisch, wir haben die Zweikämpfe nicht angenommen. Ich war gar nicht zufrieden!“
Die Dynamik verletzter Akteure wie Björn Homberg oder Marc Scheirich fehlte dem engagierten Trainer. Dennoch wurde es in der zweiten Halbzeit deutlich besser. A-Junior Jonas Graf kam zu seinem Debüt, Nico Rüth trat das erste Mal im Freien für seinen neuen Club an, präsentiere sich einsatzfreudig und laufstark.

System umgestellt

Das System wurde umgestellt, einige Spieler ausgetauscht – prompt agierte das gesamte Team wie ausgewechselt. Nun wurde deutlich mehr investiert, eine große Leistungssteigerung brachte die Wende. Jason Munsch glich in der 55. Minute aus, brachte seine Farben in der 75. Minute mit 2:1 in Führung. Tim Petzke baute vier Minuten später aus, in der 83. Minute konnte Vogelheim nur noch verkürzen.
Insgesamt zeigte sich Konietzko - mit Abstrichen - zufrieden: „Ein Sieg über einen Landesligisten ist schon eine Hausnummer!“ Allerdings trübte die Verletzung von Jan Brückner das Bild: „Wir haben aber auch Pech – hoffentlich hat sich Jan nicht schwer verletzt!“
Selbst am Karnevalswochenende müssen die Konietzko-Jungs ran, am Samstag geht es um 15 Uhr zum ambitionierten B-Ligisten TuSEM.

SG Werden 80 gegen Preußen Eiberg 1:10

Gegen den A-Ligisten aus Eiberg waren die 80er beim ersten offiziellen Heimspiel auf Werdener Kunstrasen nicht ohne Chancen.
Alleine Martin Hofmann hätte viermal treffen können, scheiterte am Aluminium oder am Gästetorwart. Immerhin ein Tor konnte Hofmann beisteuern, es war aber nur der Ehrentreffer.
Trainer Peter Büker hatte Erklärungen für die seiner Meinung nach zu hohe Niederlage parat: „Wir haben mit einer Rumpftruppe gespielt, uns fehlte zum Beispiel der etatmäßige Torhüter. Auch haben wir bei den ersten Gegentreffern noch gepennt!“
Doch etwas Gutes konnte der Präsident der 80er dem Test schon abgewinnen: „Es war eine gute Bewegungseinheit für die Vorbereitung.“

SC Werden-Heidhausen III gegen Atletico Essen 5:0

„Es war beileibe kein Feuerwerk, aber ganz in Ordnung. Wir haben viel ausprobiert.“ Im Test gegen den C-Ligisten aus dem Essener Norden konnten die Trainer Hans-Jürgen Koch und Benjamin Brenk taktische Varianten durchprobieren, denn der Gegner war eher hausbacken.
Hinten ließen die Löwentaler nichts zu, vorne nutzten Felix Beckmannshagen, Thilo Meutzner, Ulrich Munsch und Marcel Gockeln (2) die Chancen. Überschattet wurde die gute Vorstellung jedoch von einer Knieverletzung, die sich Mittelfeldakteur Alexander Koch zuzog: „Hoffentlich keine schwerwiegende Sache!“

SC Werden-Heidhausen IV gegen Atletico Essen II 5:0

Auch ohne Trainer Thomas Wortmann konnte die vierte Mannschaft überzeugen. Im ersten Durchgang konnte der Gast noch gut mithalten, wenn auch die SC-Abwehr einen ruhigen Vormittag verbrachte.
Eine der zahlreichen Gelegenheiten verwandelte Sebastian Brandt zur Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel beorderte Interimscoach Holger Nöldner den etatmäßigen Innenverteidiger Andre Bausch nach vorn. Bausch zeigte altbekannte Qualitäten und steuerte gleich vier Treffer zum soliden 5:0 Sieg bei.

Platz da! Der zweifache SC-Torschütze Jason Munsch (r.)
Der Torschütze der 80er: Martin Hofmann (l.)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen