Jubel, Trubel, noch ein Tor!

Die lautstarken Fans
3Bilder

2. Werdener Grundschulturnier war wieder ein fröhliches Spektakel

Was sich diesmal im Löwentaler Schmuckkästchen abspielte, kann man kaum beschreiben, man muss es einfach erlebt haben. Alle, die das Werdener Grundschulturnier im Mädchen- und Jungenfußball verpasst haben, kann man nur zurufen: „Ihr habt echt was verpasst.“ Aber keine Angst, im nächsten Jahr sind alle Schulen wieder am Start. Die Idee zu einem Hallenfußballturnier für die Grundschulen aus Werden, Fischlaken und Heidhausen stammt vom Förderverein der Heckerschule und wurde erstmalig 2011 durchgeführt. Die Lehrer der Heckerschule mit Schulleiterin Corinna Seibring unterstützten das Projekt von Anfang mit Feuereifer, im Sportunterricht und bei der Fußball-AG wurde das Kicken geübt. Alle drei Eingeladenen, Ludgerusschule, Fischlaker Schule und Schule an der Jacobsallee sagten spontan ihre Teilnahme zu. Proppevoll war es im Löwental, selten kann Hallenwart Mike Hautz so viele Besucher begrüßen. Vor der Tür lockte eine riesige Hüpfburg, die gerne zum Austoben genutzt wurde. Dann wieder rein in die Halle, an der üppigen Kuchen-, Waffel-, Getränkestation vorbei, der Förderverein der Heckerschule hatte sich wieder mächtig ins Zeug gelegt, immer dem Krach nach: Eine unglaubliche Lärmkulisse durchflutete die Sportstätte! Hier wurde skandiert „Fischlaker vor, noch ein Tor!“, dort „Hecker, Hecker, olé“ und enthusiastisch Beifall gespendet. Denn die Leistungen der Kinder waren aller Ehren wert, um jeden Zentimeter des Hallenbodens wurde gerungen, tolle Tore und (zu)packende Paraden versetzten Schüler, Eltern und sonstige Fußballfans in Verzückung. Turnierleiter Dr. Thomas Albrecht hatte alles fest im Griff, die Organisation fluppte. Die beiden jungen Schiedsrichter machten ihre Sache gut, war über die jungendliche Begeisterung am Kicken erstaunt und erfreut zugleich: „Das macht mehr Spaß als Vereinsfußball!“ Die Ludgerusschule war gleich in beiden Endspielen vertreten, mussten aber jeweils den Kontrahenten den Vortritt lassen. Bei den Mädchen blieb es lange torlos, doch Goalgetterin Anna traf kurz nach ihrer Einwechslung zum 1:0, dem sie wenig später noch das 2:0 und somit die endgültige Entscheidung folgen ließ. Die Fans flippten aus, gefühlt die gesamte Heckerschule eilte auf den Platz, um ihre Heldinnen hoch leben zu lassen. Anna wurde auf Händen getragen, war sie doch mit ihren fünf Treffern absoluter Topscorer. Nur durch resolutes Eingreifen der Schiedsrichter, die mit Vehemenz das Feld räumten, konnte verhindert werden, dass die Feierlichkeiten noch bis Mitternacht ausuferten: ein kleiner Vorgeschmack auf die Meisterfeier der Borussia! Jetzt waren die Herren der Schöpfung an der Reihe, hier hatte sich die Schule an der Jacobsallee mit einem 6:0 über die Heckerschule ins Finale gebombt, während die Ludgerusschule nach dem 2:0 in der Vorrunde als Favorit galt. Es fielen keine Tore, das Siebenmeterschießen musste entscheiden. Was sich dann abspielte, hätte selbst Hitchcock die Schweißperlen auf die Stirn getrieben. Erst nach insgesamt 18 Schüssen stand der Sieger fest. Die Heidhauser jubelten, holten nach dem Vorjahressieg der Mädchen den zweiten Titel an die Jacobsallee. Thomas Schmitz von der Buchhandlung „schmitz junior“ konnte erneut als Sponsor gewonnen werden, stiftete die Pokale. Mit feierlicher Miene überreichten Erstklässler die Trophäen an die jeweils Zweit- und Erstplatzierten, dem Anlass angemessener
könnte es bei FIFA-Boss Sepp Blatter auch nicht zugehen. Auch die Bezirksvertretung hatte sich etwas einfallen lassen. Die beiden Beauftragten für Kinder: Tanja Schmitz, und Jugend: Michael Nellesen, hatten wertvolle Lederbälle dabei, die als Sonderpreis an die Fischlaker Schule gingen. Deren Schulleiterin Susanne Süß strahlte: „Die Bälle gehen direkt mit auf Klassenfahrt. Ein tolles Turnier, das eine feste Einrichtung im Werdener Schulsport-Kalender werden muss!“ Unmittelbar nach dem Turnier wurde der Förderverein der Heckerschule wieder gebeten, auch im nächsten Jahr wieder ein Hallenturnier in der Sporthalle Löwental für die Grundschulen aus Werden, Fischlaken und Heidhausen zu organisieren.

Ergebnisse:

Mädchen Vorrunde
1. Heckerschule: 3:0 Tore, 5 Punkte
2. Ludgerusschule: 1:0 Tore, 5 Punkte
3. Schule a.d. Jacobsallee: 0:0 Tore, 3 Punkte
4. Fischlaker Schule: 0:4 Tore, 1 Punkt

Endspiel
Heckerschule – Ludgerusschule 2:0

Jungen Vorrunde
1. Ludgerusschule: 4:1 Tore, 7 Punkte
2. Schule a.d. Jacobsallee: 8:2 Tore, 6 Punkte
3. Fischlaker Schule: 2:3 Tore, 4 Punkte
4. Heckerschule: 0:8 Tore, 0 Punkte

Endspiel
Schule a. d. Jacobsallee – Ludgerusschule 0:0 (3:2 n.S.)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen