Werden feiert Festsonntag

2Bilder

Zum Abschluss des langen Wochenendes war in der Abteistadt eine Menge los. Zum zweiten Mal stand das "Fest der Sinne" auf dem Programm - mit verkaufsoffenen Sonntag und der offiziellen Eröffnung des neuen Kulturportals "Essener Ruhrperlen". So war für jeden Geschmack das Richtige dabei.

An vielen Ecken der Altstadt gab es nicht nur kulinarische sondern auch akustische Genüsse. Denn kleine, aber feine Konzerte überraschten und luden zum Verweilen ein. Darüber hinaus öffneten die Werdener Geschäftsleute von 13 bis 18 Uhr ihre Türen, so dass viele Besucher einen abwechslungsreichen Sonntag erlebten.
Auf dem Treidelplatz stand die offizielle Eröffnung des Kulturportals "Essener Ruhrperlen an". Ab sofort können sich alle Interessierten per QR-Codes spannende Informationen über Denkmäler und Co. direkt aufs Handy laden. Natürlich wurde der neue Kulturpfad direkt ausprobiert.

Kleine, aber feine Konzerte überraschten die Besucher.Fotos: Bangert
Autor:

Nina van Bevern aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.