Essen-Werden - Vereine + Ehrenamt

Beiträge zur Rubrik Vereine + Ehrenamt

Am Samstag findet die erste digitale Astro-Börse statt.
2 Bilder

Schuir wird zum Zentrum des Universums
Digitale Astro-Börse

Nach der Corona-bedingten Absage im letzten Jahr gibt es am kommenden Samstag, 8. Mai, von 10 bis 17 Uhr nun eine digitale Version Europas größter Messe für Amateurastronomen. Der ATT (Astronomie und Techniktreff) ist eine Messe speziell für Amateurastronomen, die größte Veranstaltung dieser Art in Europa. „Auch wenn eine Online-Messe eine Präsenzveranstaltung und das persönliche Gespräch vor Ort niemals wird ersetzen können, wollen wir versuchen, so viel Live-Charakter wie möglich in den ATT...

  • Essen-Werden
  • 04.05.21
Die öffentliche Toilette am Werdener Marktplatz steht nur samstags zur Verfügung. 
Foto: Henschke
2 Bilder

Virtueller Stammtisch des Werdener Bürger- und Heimatvereins
Anrüchige Themen

Der Werdener Bürger- und Heimatverein lädt jeden letzten Mittwoch im Monat ein zum Stammtisch. Er dient dem zwanglosen und konstruktiven Austausch über aktuelle Themen rund um die Stadtteile Fischlaken, Heidhausen und Werden. Da nun aber ein wirklicher „Stammtisch“ in einer Kneipe zurzeit nicht möglich ist, wird digital kommuniziert. Freddy Kleinfeldt betont noch einmal, dass dieses informelle Treffen natürlich nicht die Meinung des Vorstandes widerspiegelt. Und doch bekommt man einen guten...

  • Essen-Werden
  • 30.04.21
  • 1
Christiane Gregor (l.) stellt Bezirksbürgermeisterin Gabriele Kipphardt die Aktion „Gießkannenheld:innen“ vor. 
Foto: Bangert
3 Bilder

Wie man mit der Gießkanne in der Hand Held:in werden kann
Wasser marsch

Noch nie war es so einfach, Held:in zu werden. Das geht so: Gießkanne schnappen, Wasser rein, zum nächsten dürstenden Straßenbaum damit und ihn wässern. Die zunehmende Trockenheit bedroht das Stadtgrün. Dabei ist es so wichtig für unser Wohlergehen: Es kühlt, spendet Luft und schenkt Lebensqualität. Mit Gießkanne und liebevoller Zuwendung sorgen Freiwillige dafür, dass die Bäume in ihren Straßen ausreichend Wasser bekommen. „Platzschenker:innen“ können Standorte für die...

  • Essen-Werden
  • 27.04.21
  • 1
  • 1
Für die Johanniter auch in Corona-Zeiten im Einsatz (v.l.): Julian van der Sanden und Karoline Rommeswinkel.

Freiwilliges Soziales Jahr im Johanniter-Regionalverband Essen
Erfahrungen sammeln fürs Leben

In den nächsten Wochen stehen Abiturprüfungen an, doch nicht jeder Schulabgänger weiß bereits, was er danach machen will. Der Studienplatz lässt vielleicht noch auf sich warten, oder die zündende Idee für den richtigen Ausbildungsplatz ist noch nicht geboren. Da bietet sich ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an. Im Johanniter-Regionalverband Essen, der auch die Städte Mülheim und Bottrop umfasst, gibt es aktuell noch einige freie Plätze. Bei den Johannitern wird viel Wert auf die Qualität der...

  • Essen-Süd
  • 20.04.21
Foto: Archiv Lokalkompass

Virtueller Fachvortrag über kleine „Solarkraftwerke für Jedermann“
Spaß am eigenen Strom

Ein Schritt auf dem Weg zur „Solarstadt Werden“ wird das Aufstellen kleinerer Solarpaneele sein. Der Projektstart zur Testnutzungsaktion „Steckersolar“ wurde unterstützt durch einen digitalen Fachvortrag des Referenten Rüdiger Brechler von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie. Seit 2018 ist es auch in Deutschland möglich, kleinere Photovoltaik-Anlagen direkt über einen Stecker an bestehende Stromkreise in Wohnungen oder Häusern anzuschließen. Doch auch bei diesen einfachen „plug &...

  • Essen-Werden
  • 15.04.21
Annette im Brahm ist die neue Kinder- und Jugendbeauftragte der Bezirksvertretung IX.
Foto: Bangert
3 Bilder

Annette im Brahm ist neue Kinder- und Jugendbeauftragte für den Stadtbezirk IX
Engagiert und ungeduldig

In einer kleinen Serie stellt der Stadtspiegel seinen Lesern die Beauftragten der Bezirksvertretung IX vor. Die 1967 geborene Kettwigerin Annette im Brahm ist die neue Kinder- und Jugendbeauftragte. Die studierte Ökotrophologin lacht gerne und viel: „Ich bin geborene Bäuerin, graduierte Bäuerin, praktizierende Bäuerin.“ Auf dem Hof an der Landsberger Straße in Kettwig vor der Brücke machte sie nach dem Abitur ihre Ausbildung zur landwirtschaftlichen Hauswirtschafterin: „Da lief mir zwangsläufig...

  • Essen-Werden
  • 09.04.21
  • 1
  • 1
Die stv. Bezirksbürgermeister Benjamin Brenk (l.) und Herbert Schermuly (r.) freuen sich, dass Marco Lelgemann die Patenschaft für den Blumenkübel am Pelikanbrunnen übernommen hat.
Foto: Henschke

Marco Lelgemann übernimmt Patenschaft für Blumenkübel am Pelikanbrunnen
Kein Schattendasein mehr

Gärtner Marco Lelgemann hat die Patenschaft über den Blumenkübel am Werdener Pelikanbrunnen übernommen und einen Kirschlorbeer sowie Blumen gepflanzt. Die stv. Bezirksbürgermeister Herbert Schermuly und Benjamin Brenk hatten sich bisher gekümmert. Bei der Aufstellung des Werdener Bücherschranks vor einem Jahr wurde der Pflanzkübel umgesetzt und vor den Pelikanbrunnen an Haus Fuhr gestellt. Jahrelang hatte der Steinbottich mit einem kümmerlichen Bäumchen ein tristes Schattendasein geführt. Beim...

  • Essen-Werden
  • 29.03.21
Erinnerungsfoto am Beckenrand: Brigitte Schmitt, Michael Niehaus, Uli Kromer, Jörg Ladage, Hanslothar Kranz, Ulrike Hartung, Susanne Weppelmann.
Foto: Henschke
4 Bilder

Vor 50 Jahren wurde das Stadtbad Werden an der Körholzstraße eröffnet
Platsch!

Platsch! Genau 50 Jahre ist es her, dass die Politprominenz ins Wasser hüpfte. Ein Wettschwimmen sah den Sportausschuss als Sieger, der Bäderausschuss musste sich geschlagen geben. Mit im Team der damals 35-jährige Ratsherr Hanslothar Kranz. Heute lüftet er ein Geheimnis: „Wir haben die anderen gewinnen lassen.“ Na klar, beim Gegner war schließlich Oberbürgermeister Horst Katzor der Schlussschwimmer. Brigitte Schmitt und Uli Kromer müssen schmunzeln bei dieser Anekdote. Die beiden sind die...

  • Essen-Werden
  • 24.03.21
Doris Knierim ist die Seniorenbeauftragte für den Stadtbezirk IX.
Foto: Behmenburg
2 Bilder

Doris Knierim ist die Seniorenbeauftragte für den Stadtbezirk IX
Für die Menschen da sein

In einer kleinen Serie stellt der Stadtspiegel seinen Lesern die Beauftragten der Bezirksvertretung IX vor. Die Seniorenbeauftragte Doris Knierim gibt Auskunft über Pflege, Hilfe im Haushalt, einfach alle Fragen rund ums Alter. Die Bredeneyerin ist Diplom-Verwaltungswirtin im Ruhestand und seit 42 Jahren SPD-Mitglied. Für sie als sozial geprägte junge Frau damals keine Frage: „Das waren die 1970er Jahre. Mit Willy Brandt und Helmut Schmidt. Für mich war die SPD die Partei der normalen Menschen....

  • Essen-Werden
  • 13.03.21
Helmut Muschler, Ludger Hicking-Göbels, Herbert Schermuly und Martina Schürmann vor der Allee am Leinpfad.
Foto: Henschke
2 Bilder

Gemeinsame Aktion am Leinpfad von Heimatverein und Bezirksvertretern
An einem Strang

Man wähnt sich am Niederrhein: Scheinbar träge fließt die Ruhr dahin, eine Allee aus Kopfweiden säumt den Weg. Gerade noch rechtzeitig konnte die von diesen Bäumen ausgehende Gefahr gebannt werden. Nach einer gemeinsamen Aktion von Bezirksvertretern und Heimatverein wurden die notwendigen Pflegeschnitte vorgenommen. Ortstermin am Leinpfad. Die Sonne strahlt und Martina Schürmann lächelt. Soeben ist das Wort vom Wadenbeißer gefallen, gemünzt auf Helmut Muschler. Da sei schon was dran, sagt die...

  • Essen-Werden
  • 08.03.21
Am Ruhrufer sammelten sich die dem Ruf von „Gemeinsam für Stadtwandel Werden“ gefolgten Sammler. 
Foto: Henschke
3 Bilder

„Gemeinsam für Stadtwandel Werden“ beim 16. Essener „SauberZauber“
Mitmachen lohnt sich

Essens stadtweite Aufräumaktion „SauberZauber“ lädt zum 16. Mal ein zum Mitmachen. Auch in Werden greifen Bürgerinnen und Bürger zu Zange und Müllsack, um ihren Stadtteil ein wenig lebens- und liebenswerter zu machen. Als Teil der Aktion „Essen bleib(t) sauber!“ freuen sich die Stadt Essen, die Ehrenamt Agentur Essen und die Entsorgungsbetriebe Essen beim SauberZauber über engagierte Bürger, über Parteien, Nachbarschaften, Familien, Bürgerschaften in den Stadtteilen, Sport- und...

  • Essen-Werden
  • 04.03.21
  • 1
  • 2
Tanaz Farmani und Ralf Weißke unterstützen die Kampagne der Gießkannenhelden als ehrenamtliche Models.

Durstlöscher für Bäume
Gießkannenhelden gesucht – EMG unterstützt Umweltinitiative mit Kampagne

„Auf uns!“ Wenn es nach der Ehrenamt Agentur Essen und der EMG – Essen Marketing GmbH geht, gönnen die Essener im Sommer sich und den Stadtbäumen abends ein kühles Getränk. Nach den sehr heißen und trockenen letzten Jahren, benötigen immer mehr Jungbäume im Sommer zusätzliches Wasser. Der wenige Regen reicht schon lange nicht mehr aus, um die Bäume zu versorgen. Um jetzt möglichst viele Essener als Unterstützer zu gewinnen, hat die EMG für die Initiatoren Runder Umwelttisch, Gemeinsam für...

  • Essen
  • 02.03.21
  • 2
Durch die pandemiebedingten Schulschließungen ist kostbare Zeit verstrichen und viele Essener Kinder müssen Lernrückstände aufholen.

Engagiert für Schüler in Pandemiezeiten
Digitale Lernfreunde gesucht

Die Ehrenamt Agentur Essen vermittelt digitale, ehrenamtliche Lernunterstützung für Schüler der ersten bis sechsten Klasse in den Grundfächern Deutsch und Mathe. Gesucht werden hierfür Engagierte, die nach dem Tandemprinzip regelmäßig einem Kind aus der Nachbarschaft beim Lernen zur Seite stehen möchten. Durch die pandemiebedingten Schulschließungen ist kostbare Zeit verstrichen und viele Essener Kinder müssen Lernrückstände aufholen. Die Aktion ist Teil der Coronahilfe der Ehrenamt Agentur....

  • Essen
  • 16.02.21
Närrischer Protestkorso im Essener Norden.
16 Bilder

„Ob Baby, Leber, Niere, Herz, kein Krankenhaus, das ist ein Scherz“
Närrischer Protestkorso

Der Norden bangt um seine Gesundheitsversorgung. Im Ernstfall ist der Weg zum nächsten Krankenhaus weit. Sehr weit. Fast alle Krankenhäuser der Ruhrmetrople liegen südlich der A 40. "Das ist nicht hinnehmbar", finden die Menschen vor Ort. Mit einem närrischen Protestkorso haben sie am Samstag auf sich und ihre Situation aufmerksam gemacht. Dem Aufruf der Initiative "Entscheid Krankenhaus" zum Protest gegen den "Kahlschlag des Gesundheitswesens im Norden" sind viele Essener gefolgt - trotz...

  • Essen-Nord
  • 16.02.21
Peter Bankmann (r.) möchte in Zusammenarbeit mit Niklas Hlawatsch ein Fotoprojekt anstoßen.
Foto: Henschke
2 Bilder

Werdener Dingerkus-Gartenhaus gewinnt Heimatpreis
Ein Märchenschloss

Das Dingerkushaus in Werden wurde zum Gewinner des Heimat-Preises der Stadt Essen gekürt. Der erstmalig ausgelobte Preis geht an den vor rund zehn Jahren gegründeten „Freundeskreis Gartenhaus Dingerkus“. Was wird mit der Siegprämie von 7.000 Euro geschehen? Der Vorsitzende Peter Bankmann beobachtet gerade mit Freude die Arbeiten im Garten: „Wir haben zufällig schöne, alte Pflastersteine entdeckt und sie ausgebuddelt. Nun werden mit ihnen die Wege gepflastert. Die Treppenstufen werden auch neu...

  • Essen-Werden
  • 05.02.21
Europas größte Messe für Amateurastronomen findet in diesem Jahr online statt.

ATT 2021: Walter-Hohmann-Sternwarte richtet Astro-Messe digital aus
Börse für Amateur-Astronomen

Nach der Absage im letzten Jahr gibt es am 8. Mai von 10 bis16 Uhr eine digitale Version Europas größter Astronomie-Börse. Der ATT ist eine Messe speziell für Amateurastronomen, die größte Veranstaltung dieser Art in Europa. „Auch wenn eine Online-Messe eine Präsenzveranstaltung und das persönliche Gespräch vor Ort niemals wird ersetzen können, wollen wir versuchen, so viel Live-Charakter wie möglich in den ATT 2021 digital zu überführen“, erklärt Claudia Henkel, 1. Vorsitzende der...

  • Essen-Süd
  • 28.01.21
Die Testungen finden an sieben Tagen in der Woche statt und die Grundkosten belaufen sich auf 110 Euro.

Ab dem 25. Januar
DRK Essen bietet mobile Covid-19-Testungen

Ab dem 25. Januar bietet das Deutsche Rote Kreuz in Essen mobile Antigen-Testungen an. Unternehmen und Vereine können den Service genauso buchen wie Privatpersonen. Ein speziell geschultes DRK-Team in Schutzkleidung führt die Tests direkt vor Ort durch. Das DRK-Testteam kann unter der Rufnummer 0201-22-22-22 gebucht werden. Binnen 48 Stunden wird ein Termin zwischen 8 und 16 Uhr vergeben. Die Testungen finden an sieben Tagen in der Woche statt. Die Grundkosten belaufen sich auf 110 Euro, darin...

  • Essen
  • 18.01.21
  • 1
  • 1
Gruppenbild der virtuellen Auftaktpressekonferenz.

Aufruf zum Engagement für eine saubere Stadt
Essen wird wieder auf Hochglanz poliert - Ehrenamtliche aktiv beim 16. SauberZauber vom 27. Februar bis 12. März

Die Stadt Essen wird wieder auf Hochglanz poliert: Auch in diesem Jahr laden die Organisatoren der stadtweiten Aktion SauberZauber alle Bürger ein, gemeinsam aktiv zu werden. Zum bereits 16. Mal sind tausende Menschen engagiert, um in ihren Stadtteilen aufzuräumen. Im vergangenen Jahr wurde mit fast 22.000 Teilnehmenden ein neuer Rekord erreicht. Anmeldungen sind bis zum 29. Januar möglich. Engagierte sollen die geltenden Corona-Regeln beachten. „Was die über 200.000 Essenerinnen und Essener...

  • Essen
  • 11.01.21
Ein buntes Plakat will dazu ermutigen, hoffnungsfroh ins Jahr 2021 zu gehen. Foto: Gemeinde St. Kamillus

Gemeinden in Fischlaken und Heidhausen wollen Mut machen
Optimistisch ins neue Jahr

Ein buntes Plakat will dazu ermutigen, hoffnungsfroh ins Jahr 2021 zu gehen. Zwei kreative Menschen aus der Gemeinde St. Kamillus haben zusammengetragen, „was alles nicht abgesagt“ ist. Edith Toussaint steuerte die Idee und die Fotos bei, Thomas Thomitzek brachte seine gestalterische Kompetenz ein. Nicht nur in Fischlaken und Heidhausen soll man sich über die Aussagen des Plakates freuen, sondern als Zeichen übergreifender Verbundenheit genau so in den anderen Gemeinden der...

  • Essen-Werden
  • 05.01.21
Völlig überraschend starb Annette-Henriette Dirkes.
Foto: privat

Werden hilft-Vorsitzende Annette-Henriette Dirkes gestorben
Helfen aus Überzeugung

Sie hatte noch so viele Pläne, so viele Ideen. Doch nun ist Annette-Henriette Dirkes tot. Völlig überraschend starb die Vorsitzende von „Werden hilft“. Sie wird fehlen. Ehemann Detlef, Familie, Freunde und sich für Geflüchtete engagierende Menschen trauern um sie. Annette-Henriette Dirkes setzte sich ehrenamtlich ein für Geflüchtete, damit diese sich in Deutschland ein neues Leben aufbauen können. Mit ihrer sehr zielstrebigen, dabei aber immer freundlichen und ruhigen Art war sie für viele bei...

  • Essen-Werden
  • 05.01.21
Helene Prögler im Einsatz: Die ausgebildete Krankenschwester engagierte sich viele Jahre in Afrika.
3 Bilder

Helene Prögler ist seit Oktober zurück aus dem Sudan
"Uns geht es hier viel zu gut" - Essener Krankenschwester engagierte sich in Afrika

"Da ist es", sagt Helene Prögler aufgeregt, während sie mit dem Finger auf ihren Laptop zeigt. "Hier habe ich gearbeitet." Stolz schaut sie auf das Foto, auf dem ein flaches Steingebäude abgebildet ist. Das Bauwerk steht, umringt von Feldern und Bäumen, mitten in den Nuba-Bergen. Über ein Jahr hat sich Helene im Sudan als Krankenschwester in der von der Organisation Cap Anamur betriebenen Klinik engagiert. Von Charmaine Fischer Stundenlang könnte Helene Prögler über ihre Zeit in Afrika...

  • Essen-Kettwig
  • 22.12.20
Das Heidhauser Heiligenhäuschen nach seiner Restaurierung.
Foto: Henschke
3 Bilder

Heidhauser Station der Flurprozession wurde restauriert
Heiligenhäuschen glänzt wieder

An der Kreuzung von Jacobsallee und Barkhovenallee steht das Heidhauser Heiligenhäuschen. Hier beteten die Christen für gute Ernte, und dass diese vor Schaden bewahrt bleiben möge. Die letzten Jahre hatten das Häuschen arg verwittern lassen: Es hatte beträchtliche Risse bekommen, in die Wasser eindringen konnte. Putz platzte ab, Gestein bröckelte, Mörtel zersetzte sich. Das erfordere schnelles Handeln, hatte Alfred Kleinfeldt besorgt festgestellt: „Irgendwann wäre das Häuschen auseinander...

  • Essen-Werden
  • 22.12.20
Oben auf dem Turm der Heidhauser Feuerwache leuchtet der Weihnachtsbaum. 
Foto: Henschke
2 Bilder

Spenden von Nachbarn ermöglichen einen Weihnachtsbaum hoch über Heidhausen
Die Feuerwehr unterstützen

Zum Wachgebäude der Freiwilligen Feuerwehr Werden-Heidhausen am Brakeler Wald gehört auch der ehemalige Schlauchturm. Nun steht dort oben ein ganz besonderer Weihnachtsbaum. Der Löschzug mit aktuell 43 aktiven Frauen und Männer wird von Frank Tiggemann und Martin Mittweg angeführt. In Normalzeiten treffen sich die Feuerwehrleute alle zwei Wochen an der Wache, um theoretische Grundlagen durchzusprechen oder in realitätsnahen Übungen ihr gelerntes Wissen praktisch umzusetzen. Das Engagement ist...

  • Essen-Werden
  • 14.12.20
Die Kirche St. Kamillus Christi Himmelfahrt ist täglich geöffnet von 17 Uhr bis 20 Uhr und wird wechselnd illuminiert. 
Foto: privat
4 Bilder

Ökumenische Adventsaktion von Christi Himmelfahrt, St. Kamillus und Jona
Kirche ist offen!

Adventszeit, Corona und Weihnachten. Geht das überhaupt zusammen? Mut machende Antworten findet Ulrich Wiesweg. Der Vorsitzende des Pfarrgemeinderates der Kath. Propsteipfarrei St. Ludgerus steht vor der Fischlaker Kirche Christi Himmelfahrt: „Wir haben neue Formate geschaffen und Bewährtes intensiviert. Die Resonanz ist äußerst positiv. Wir haben regelrecht enthusiastische Rückmeldungen bekommen.“ Unter dem Motto „Offene Kirchen im Advent“ laden die katholischen Gemeinden Christi Himmelfahrt...

  • Essen-Werden
  • 14.12.20

Beiträge zu Vereine + Ehrenamt aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.