Züge in Werden und Kettwig abgesagt
Das Wetter stoppt den karneval

Schade! Mehr als 400 Aktive hatten sich für den Bollerwagenzug durch Werden angemeldet.
Foto: Archiv / Bangert
2Bilder
  • Schade! Mehr als 400 Aktive hatten sich für den Bollerwagenzug durch Werden angemeldet.
    Foto: Archiv / Bangert
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Die Bollerwagen standen schon in den Startlöchern. Am Sonntag, 23. Februar, sollte sich ab 11.11 Uhr der kunterbunte Zug durch die Altstadt schlängeln. Doch nun mussten die Veranstalter Anja Kirchhoff und Ulf Korten schweren Herzens absagen: 

"Liebe Gruppenverantwortliche,
liebe Freunde des Werdener Karnevals, 
wir haben in den letzten Jahren bei der Vorbereitung des Umzugs vieles schon erlebt und irgendwie auch immer alles geschafft.
Aber für den morgigen Sonntag lautet unsere traurige Botschaft:

Der Werdener Bollerwagenzug 2020 ist abgesagt!

Wir haben uns die Entscheidung wahrlich nicht einfach gemacht und sie so weit wie möglich
hinausgeschoben. Verschiedene kurzfristige Optionen haben wir noch geprüft. Aber nach allen Informationen, die uns nun ganz aktuell von den für uns maßgebenden Stellen vorliegen, können wir als Veranstalter keine andere Entscheidung treffen!

Wir wissen das sich viele Kinder auf diese Veranstaltung gefreut haben. Wir wissen wieviel Energie und Vorfreude ihr in Eure Vorbereitungen gesteckt habt.
Es wäre mit rund 450 Aktiven sicher der größte Bollerwagenzug in den 42 Jahren gewesen.
Auch wir haben uns unglaublich auf diesen Tag gefreut. Denn wir wollten die im September begonnenen Vorbereitungen zu einem schönen Ende bringen.
Es steckt viel Herzblut in dieser Traditionsveranstaltung und deshalb ist es jetzt der berühmte „Schlag in die Magengrube“.

Wir hoffen auf euer aller Verständnis.
Auf 2020 folgt 2021 und irgendwann scheint auch für uns mal wieder die Sonne.
Es wäre schön, wenn ihr alle an Bord bleibt um diese Veranstaltung weiterleben zu lassen! Dann sähe man sich am Sonntag,14.02.2021.

Mit den besten Grüßen, 
Anja Kirchhoff und Ulf Korten               
Erstmals sollten beim 42. Werdener Bollerwagenzug die Handballer der DJK Grün Weiß Werden, die Grünen im Stadtbezirk IX sowie die Kinder und Jugendgruppe des DRK Essen als „Ersttäter“ mitmischen. Insgesamt hatten sich 20 Vereine und Gruppen mit mehr als 400 Aktiven für den närrischen Weg zum Rathausplatz angemeldet. Dort sollten sie dann von Klaus Pelizaeus und Eugen Giepen empfangen werden. Launig und musikalisch wollten die beiden Stimmungskanonen das Programm auf dem Rathausbalkon bestreiten. Höhepunkt sollte der Besuch des Stadtprinzenpaares und des Kinderprinzenpaares der Stadt Essen werden. Die Veranstalter freuten sich, dass der Besuch in Werden bei den Tollitäten fest im Terminkalender verankert ist.
Um die zusätzlichen Kosten aufzufangen, hatten die Bollerwagenjecken vor Edeka Diekmann für ihre Sache geworben.

Schade! Mehr als 400 Aktive hatten sich für den Bollerwagenzug durch Werden angemeldet.
Foto: Archiv / Bangert
Vor Edeka Diekmann hatten die Bollerwagenjecken für ihre Sache geworben und viele Werdener ließen es in der Spendenbüchse klingeln und rascheln. 
Foto: Bangert
Autor:

Daniel Henschke aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen