Die Plan-Aktionsgruppe informierte am Welt-Mädchentag
Ein pinkes Signal gesetzt

Die Plan-Aktionsgruppe informierte vor dem Werdener Rathaus über die Situation der Mädchen in der Welt.
Foto: Henschke
2Bilder
  • Die Plan-Aktionsgruppe informierte vor dem Werdener Rathaus über die Situation der Mädchen in der Welt.
    Foto: Henschke
  • hochgeladen von Daniel Henschke

Seit 2011 ist jedes Jahr am 11. Oktober der Welt-Mädchentag. In Essen wurde er begleitet von Infoständen und einer symbolhaften Aktion: so wurden das Grillo-Theater und das Stauwehr des Baldeneysees magenta-pink beleuchtet. Die knallige Farbe soll ein Signal setzen und steht für Lebensfreude und den Mut zur Offensive. Die Hilfsorganisation Plan International möchte aufmerksam machen auf den Kampf für die Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen.

Gezielt helfen

Die Essener Plan-Aktionsgruppe wurde im Frühjahr 2010 gegründet als lockerer Zusammenschluss von engagierten Bürgern, die ehrenamtlich gezielt helfen wollen. Maria Rosche-Terfrüchte und Udo Stauber stehen vor dem Werdener Rathaus und informieren über die Situation der Mädchen in der Welt. Bereits vor Ausbruch der Pandemie war weltweit über 130 Millionen Mädchen der Schulbesuch verwehrt, nun besteht das Risiko, dass noch viel mehr Mädchen nicht mehr zur Schule zurückkehren und noch hilfloser der Gefahr von Frühschwangerschaft, Zwangsverheiratung und Gewalt ausgesetzt sind.
Patenschaften sind ein nachhaltiger Weg, um Kindern zu helfen: Mit nur 92 Cent am Tag unterstützt man sein Patenkind und dessen ganze Gemeinde durch nachhaltige und am Wohl des Kindes orientierte Selbsthilfe-Projekte. Rund 1.900 Essener haben schon Patenkinder in 49 Ländern dieser Welt. Jedes Jahr erhalten sie aktuelle Fotos sowie einen Fortschrittsbericht über das Kind und die Projekte im Umfeld. Manche Patenkinder sind höchst kommunikativ und schicken Briefe, Fotos oder Selbstgemaltes. Auf der Homepage „essen.plan-aktionsgruppen.de“ kann man noch viel mehr erfahren.

Die Plan-Aktionsgruppe informierte vor dem Werdener Rathaus über die Situation der Mädchen in der Welt.
Foto: Henschke
Am Mariengymnasium wies ein übergroßes Plakat hin auf den Welt-Mädchentag. 
Foto: Henschke
Autor:

Daniel Henschke aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen