Herzblut und Bürgernähe
Hanslothar Kranz mit Verdienstkreuz 1. Klasse geehrt

Ministerin Ina Scharrenbach überreichte Hanslothar Kranz das Verdienstkreuz 1. Klasse. Damit wurde der Werdener erneut für sein jahrzehntelanges Engagement im kommunalpolitischen und kulturellen Bereich ausgezeichnet.
3Bilder
  • Ministerin Ina Scharrenbach überreichte Hanslothar Kranz das Verdienstkreuz 1. Klasse. Damit wurde der Werdener erneut für sein jahrzehntelanges Engagement im kommunalpolitischen und kulturellen Bereich ausgezeichnet.
  • Foto: Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Werden

Nachdem Hanslothar Kranz bereits im Jahr 1989 mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet wurde, wurde ihm am Montag nun das Verdienstkreuz 1. Klasse verliehen! Viel mehr geht nicht.

Von Nina van Bevern

Unser "Bürgermeister der Herzen" wurde von Ministerin Ina Scharrenbach und Essens Bürgermeister Franz-Josef Britz im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW geehrt. In der Begründung heißt es, dass "Hanslothar Kranz durch seine jahrzehntelanges Engagement im kommunalpolitischen und kulturellen Bereich auszeichnungswürdige Verdienste erworben" hat.

Seit sechs Jahrzehnten für die Menschen im Einsatz

Der 1935 in Duisburg geborene Kranz ist seit nun mehr sechs Jahrzehnte in der Essener Politik aktiv, war von 1975 bis 2009 Bezirksvorsteher der Bezirksvertretung IX in Werden, Kettwig und Bredeney und von 1969 bis 2914 Mitglied des Stadtrates. In diese Zeit fällt auch sein Vorsitz des Bau- und Verkehrsausschusses, in dem er bis heute als sachkundiger Bürger tätig ist.
Weiter heißt es in der Ordensbegründung, dass der Einsatz von Hanslothar Kranz seit Jahrzehnten vorbildlich ist: "Mit viel Herzblut und Bürgernähe setzt er sich für die Menschen in Essen ein." Neben seinen politischen Aktivitäten ist er zudem Mitglied zahlreicher Kultur- und Sportvereine und beispielsweise Ehrenmitglied des BSV "Gut Schuss" oder des SC Werden-Heidhausen sowie seit 1975 Schirmherr des "Ökumenischen Arbeitskreises für Behinderte" in Heidhausen.

Die CDU-Fraktion gratuliert ebenfalls zur Verleihung. Hierzu erklärt Jörg Uhlenbruch, Vorsitzender der CDU-Fraktion: „Wir gratulieren Hanslothar Kranz sehr herzlich zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse aus den Händen der Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, Ina Scharrenbach. Aufgrund seiner jahrzehntelangen, besonderen Verdienste zum Wohle der Stadt Essen und seiner Bürgerinnen und Bürger ist Hanslothar Kranz, der bereits Träger des Verdienstkreuzes am Bande ist, diese weitere, besondere Auszeichnung zuteil geworden. In all den Jahren und Jahrzehnten hat er sich mit großem Engagement sowie mit seiner sach- und fachkundigen Arbeit in vielfältiger Weise eingebracht und genießt darüber hinaus parteiübergreifend Anerkennung und Wertschätzung.“

Gerade erst hatte der Verein Hespertalbahn Hanslothar Kranz die Ehrenmitgliedschaft verliehen – zum Dank und als Anerkennung für seine langjährige Unterstützung der weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Museumsbahn. Im September jährt sich zudem seine 40-jährige Mitgliedschaft im Verein. Kranz: "Schon in der Gründungsphase habe ich mich als Ratsherr, Bezirksbürgermeister und stellvertretender Vorsitzender der damaligen KVR-Verbandsversammlung dafür eingesetzt, dass im Zuge der Renaturierung des Gebietes um die ehemalige Zeche Pörtingsiepen die Trasse der Hespertalbahn erhalten werden konnte. Dank des tatkräftigen Einsatzes vieler begeisterter Vereinskollegen, die in unzähligen Arbeitsstunden die Bahn gepflegt und instandgesetzt haben, ist so eine beliebte und sehenswerte Attraktion entstanden, die das Ruhrtal am Baldeneysee bereichert."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen