Schunkeln, Singen, Lachen: Galasitzung der 1.Gr.KG Völl Freud war ein Riesenerfolg

Wo: Hesperkrug, Hespertal 33, 45239 Essen auf Karte anzeigen

Am Samstag fand die große Galasitzung der 1.Gr KG Völl Freud im Hesperkrug statt. Präsidentin Astrid Husemann und ihre Mitstreiter hatten geladen und viele Närrinnen und Narren aus Nah und Fern kamen, um zusammen einen tollen Abend zu erleben.

Pünktlich um 20:00 Uhr begann dann auch das närrische Treiben. Direkt zu Beginn konnte man hohen Besuch begrüßen: König Rüdiger I. Hahnekönig der KG Hahnekopp zog mit seinem Gefolge in den toll geschmückten Saal. Das konnte natürlich nur vom Essener Prinzenpaar getoppt werden. Mit einem gigantischen Gefolge sangen sich Seine Tollität Prinz Hans-Dieter I. und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Assindia Petra III. in den Saal hinein und zeigten wieder mal, warum dieses Paar so eine tolle Unterstützung bei den Jecken hat. Gute Laune ist bei den Beiden selbstverständlich.

Doch dann konnte das jecke Programm starten. Den Eisbrecher übernahm dieses Jahr Änne aus Dröpplingsen, die fitte Rentnerin aus dem nördlichen Iserlohn. Mit Blümchenkleid, Gehwägelchen und sauerländischer Frauenpower gewann sie die Herzen der Zuschauer im Sturm und die erste Rakete des Abends wurde gezündet. Und auch die anderen Programm-Highlights kamen beim Publikum super an. Die 2 Lausbuben Manfred und Uwe, Parodisten-Duo mit Blödelparodien und Gesang aus Düsseldorf, sorgten für viele Lacher und super Stimmung. Gekrönt wurde das Ganze dann nur von Dirk Scheffel, dem „schnellsten Xylophonist im Universum“ Mit seinem gekonnten Mix aus Jux und Musik brachte er den Saal zum Kochen und erst nach zwei Zugaben ließ man ihn wieder von der Bühne.
Doch nicht nur die Profis konnten das Publikum überzeugen. Denn auch die Aktiven der Völl Freud waren einsame Spitze. Das Tanzmariechen Felicitas Tomaszewski absolvierte bravourös ihren ersten großen Auftritt bei der Galasitzung. Und auch die Tanzgarde der Völl Freud unter der Leitung von Sigrid Notthoff und Astrid Husemann brachten mit ihrem tollen Gardetanz und dem Showtanz „Marchenprinz“ eine tolle Darbietung auf die Bühne. Das Fanfarencorps mit ihrem Leiter Sascha Beier spielte sich mit kölschen Schunkelliedern und den fetzigen Rhythmen der Les Humphries Singers in die Herzen der Zuhörer. Und die Spätlese zeigte wie gewohnt gekonnt, dass man auch noch mit „Über 50zig“ Spaß am Leben und am Feiern hat. Das Eigengewächs Martina Glawitsch erklärte als Büttenrednerin, dass einige Silvesterfeiern noch immer ihre Spuren hinterlassen haben.

Doch es gab auch festliche Momente. Denn der Landesverband Rechter Niederrhein (LRN) schickte seinen Schatzmeister Dirk Bonkhoff um einige verdiente Mitglieder für ihre langjährigen Einsätze zu ehren. So erhielt Annika Kirch den Verdienstorden des LRN in Bronze. Und eine ganz besondere Ehre erhielt die 1. Vorsitzende Sigrid Notthoff. Für ihren Einsatz bekam sie die höchste Auszeichnung, die man im deutschen Karneval erhalten kann: den BDK-Verdienstorden in Gold mit Brillianten des Bund Deuteschen Karneval. Die stehenden Ovationen des Publikums zeigten deutlich, dass diese Auszeichnung gerecht und verdient ist.

Nach fast vier Stunden war es dann auch schon wieder vorbei. Präsidentin Astrid Husemann verabschiedete sich bei „beim besten Publikum des Abends“ mit dem Versprechen, natürlich auch im nächsten Jahr wieder ein so tolles Programm zu bieten. Und alle Zuschauer versprachen: Wir kommen wieder!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen