Fischlaker Schützen- und Dorffest: Thorsten Gerigk und Michaela Wittpoth sind neues Kaiserpaar

Anzeige
Nach dem Königsschießen im Festzelt Theodor-Fliedner-Schule hat der BSV "Gut Schuss" ein Kaiserpaar: Kaiser Thorsten I. (Gerigk) und Kaiserin Michaela I.(Wittpoth). (Foto: Gohl)
 
Nach dem Königsschießen im Festzelt Theodor-Fliedner-Schule hat der BSV "Gut Schuss" ein Kaiserpaar: Kaiser Thorsten I. (Gerigk) und Kaiserin Michaela I.(Wittpoth). Das neue und alte Königshaus (v.l.): Adjutant Hans-Jürgen Naboreit, das scheidende Kaiserpaar Hans-Joachim Powilleit und Monika Powilleit, das neue Kaiserpaar Thorsten I. (Gerigk) und Michaela I.(Wittpoth), die neue Schützendame Doris Moritz und die scheidende Schützendame Sandra Powilleit. (Foto: Gohl)
 
Nach dem Königsschießen im Festzelt Theodor-Fliedner-Schule hat der BSV "Gut Schuss" ein Kaiserpaar: Kaiser Thorsten I. (Gerigk) und Kaiserin Michaela I.(Wittpoth). Das neue und alte Königshaus (v.l.): Adjutant Hans-Jürgen Naboreit, das scheidende Kaiserpaar Hans-Joachim Powilleit und Monika Powilleit, das neue Kaiserpaar Thorsten I. (Gerigk) und Michaela I.(Wittpoth), die neue Schützendame Doris Moritz und die scheidende Schützendame Sandra Powilleit. (Foto: Gohl)

Heiße Tage, im wahrsten Sinne des Wortes gab es in diesem Jahr beim Schützen – und Dorffest in Fischlaken. Begonnen hat das Fest traditionsgemäß mit dem Treffen im Vereinslokal „Zum Schwarzen von wo aus man unter Begleitung des Fanfarencorps der 1. Großen Karnevalsgesellschaft "Völl Freud" zum Totengedenken auf den Bergfriedhof marschierte.

Hier hielt der Fraktionsvorsitzende der SPD der BV IX eine beeindruckende Gedenkrede. Unter anderem führte er aus: "Wir stehen hier, weil wir uns auch im ausgelassenen Festtrubel der Tradition verpflichtet fühlen. Wir stehen hier zum Gedenken an diejenigen, die nicht mehr mit uns feiern können. Wir stehen hier, um die Erinnerung an sie lebendig zu halten und damit sie nicht in Vergessenheit geraten. Nach der Kranzniederlegung marschierten die Teilnehmer zum Festzelt, wo nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Thorsten Gerigk die Fischlaker Dorfparty begann. Die Musikcompanie Van Alphen und die niederländische Sängerin Bertine van den Boom (Elsje) sorgten für eine ausgelassene und gute Stimmung. Das zahlreiche Publikum hatte sich im Festzelt und in der Gartenwirtschaft verteilt, so herrschte überall trotz der tropischen Temperaturen beste Stimmung und ein sehr unterhaltsamer Abend klang aus. 

Im Zeichen der Schießwettbewerbe

Der Samstag stand zunächst im Zeichen der Schießwettbewerbe. Begonnen wurde mit dem traditionellen Trophäenschießen. Die einzelnen Trophäen errangen: Krone: Konstantin Frick (19. Schuss); Reichsapfel: Andrea Kolkenbrock (10 . Schuss); Zepter: Renate Quader (3. Schuss); linker Flügel: Thomas Schmitt (30. Schuss), rechter Flügel: Andre Krause (24. Schuss).
Danach traten die Schützenschwestern Gerlinde Roßbach und Doris Moritz zum Kampf um die Würde der Schützendame an. Nach einem spannenden Wettkampf gelang es Doris Moritz, den Schützendamenvogel von der Stange zu schießen. Unter dem Jubel ihrer Schützenschwestern nahm sie die ersten Glückwünsche des Vereins entgegen. Danach erfolgte das mit Spannung erwartete Königsschießen: Nachdem der scheidende Kaiser Hans-Joachim Powilleit den Eröffnungsschuss abgegeben hatte, traten folgende Schützen abwechselnd an: Klaus Steffen, Thomas Kolkenbrock, Thorsten Gerigk, Heinz Napierala und Hans-Dieter Gilbert. Schuss um Schuss entwickelte sich ein spannender Wettkampf, welcher durch die Bergstädter Musikanten musikalisch umrahmt wurde.
Mit dem 32. Schuss gelang es Thorsten Gerigk den Vogel von der Stange zu schießen und nach einem spannenden Finale mit Klaus Steffen neuer Regent der Fischlaker Bürgerschützen zu werden. Als neues Kaiserpaar werden Thorsten Gerigk und Michaela Wittpoth den Verein in den nächsten zwei Jahren repräsentieren! Als Adjutant stehen Hans-Jürgen Naboreit, und als Ehrendame Sandra Powilleit zur Verfügung.
Am Samstagnachmittag wurden die Majestäten am Vereinslokal abgeholt und zum Festzelt geleitet. Hier konnte der 1. Vorsitzende zahlreiche Gastvereine mit ihren Majestäten begrüßen. Zunächst begrüßte er den Assindiakaiser Horst Steinke mit Adjutant und dem Stadtbanner der Essener Schützen, sowie den Bezirkskönig Andreas Passerah mit seiner Adjutantin, den 2. Bezirksvorsitzenden Guiseppe Volpe, die Bezirksjugendleiterin Sybille Ebert und die Bezirksjugendkönigin Simone Ebert, sowie die Kreiskönigin des Kreises 023 Essen mit ihrem Adjutanten. Von den befreundeten Vereinen wurden begrüßt: Schützengilde Gelsenkirchen, Schützenverein Neviges-Hardenberg, BSV Altendorf 1760, BSV Freisenbruch, SV Heisingen, BSV Burgaltendorf, BSV Gut-Ziel Werden-Heidhausen, Schützenvereinigung Lützow Steele, Schützengilde Essen–Ost, BSV Rellinghausen–Stadtwald.
Es folgte die feierliche Krönung der neuen Würdenträger. Hans-Jürgen Naboreit nahm zunächst die Krönung der Schützendame vor. Hier dankte er für ihren vorbildlichen Einsatz als Schützendame, aber auch als Sprecherin der Damenriege. Er stellte fest: „Sandra Powilleit hat sich um die Schützensache und den Verein verdient gemacht“. Sandra übergab dann die Schützendamenkette an ihre Nachfolgerin Doris Moritz. Dann erfolgte die Krönung des neuen Kaiserpaares. Hier sprach Hans-Jürgen Naboreit ebenfalls dankende Worte an Monika und Hans-Joachim Powilleit, die ihre Regentschaft mit Bravour und freundlicher Routine geleistet hatten. So ging unter dem Applaus der Gäste und Besucher die 4. Regentschaft des scheidenden Kaiserpaares zu Ende. Sichtlich gerührt übergab H.-J. Powilleit die Schützenkette an den neuen Kaiser Thorsten Gerigk und wünschte ihm eine tolle Regentschaft. Desgleichen übergab Monika Powilleit ihre Insignien an ihre Nachfolgerin Michaela Wittpoth die diese am Vorabend ihres bevorstehenden Geburtstages gerne in Empfang nahm.

Tolle Stimmung beim Showabend

Der Fischlaker Showabend mit der Band "Musica E" und der Sängerin Melanie Engels rundeten den Krönungsabend ab. Der Sonntag begann traditionell mit dem Festgottesdienst in der Christi Himmelfahrt-Kirche. Hier zelebrierte Pater Pastor Dr. Jörg Gabriel eine eindrucksvolle Schützenmesse. Er dankte den Fischlaker Bürgerschützen für ihr Engagement innerhalb der Gemeinde und sagte, dass der Verein aus der Gemeinde nicht wegzudenken sei. Ferner richtete er an alle herzliche Grüße von Pater Arno Geiger, der dienstlich verhindert war. Nach dem Festgottesdienst marschierte man zum Festplatz, wo sich ein Jazz-Frühschoppen anschloss. Hier hatte man die Gelegenheit, sich bei einer schmackhaften Erbsensuppe zu stärken. Am Nachmittag wurden dann die zahlreichen Gastvereine zum großen Fischlaker Festumzug empfangen. Dieser startete um 16.30 Uhr. Insgesamt 27 Formationen marschierten durch Fischlaken, wo unzählige Zuschauer den Straßenrand säumten. Vor allem bei der Parade auf der Fischlaker Straße war kaum ein Durchkommen, hier standen so viele Zuschauer wie nie. Nach der Parade wurden die Gastmajestäten und die Ehrengäste mit der Fischlaker Vesperplatte bewirtet. Zu den Ehrengästen zählten: Schirmherr MdB Matthias Hauer, Ehrenschirmherr Hanslothar Kranz (welcher an allen drei Festtagen zu den Gästen gehörte), Bürgermeister Dr. Bonmann, sein Stellvertreter Benjamin Brenk, MdL Fabian Schrumpf, von der CDU die 2. Vorsitzenden Jennifer Nadolny und Martina Schürmann, von der SPD der Fraktionsvorsitzende Daniel Behmenburg, sowie von der FDP der Fraktionsvorsitzende Hans-Peter Schöneweiß. Der Nachmittag wurde mit der After–Zug-Party überbrückt. Hier gaben die Tanzgarden und der Fanfarenzug der KG "Völl Freud "und der Spielmannszug Buer–Bülse unter dem Applaus der Zahlreichen Besucher und Gäste Proben ihres großartigen Könnens. Unter Fackelschein zogen dann die Schützen mit dem Spielmannszug Buer–Bülse und dem Werdener Blasorchester auf den Festplatz und es folgte der Große Zapfenstreich zu Ehren der neuen Majestäten. Obwohl der Festplatz bis auf den letzten Platz gefüllt war, konnte man während der Durchführung eine Stecknadel fallen hören. Nach dem Zapfenstreich klang das diesjährige Schützen– und Dorffest mit einem Tanzabend aus. Hans-Joachim Powilleit: "Der besondere Dank geht an alle Besucher und Gäste für das vorbildliche Auftreten und Verhalten. Besonders dankt der BSV Gut Schuss allen Helfern, der Polizei und den Behörden, sowie dem AKIN–Team und der Nachbarschaft Fischlaker Straße. Das nächste Schützen– und Dorffest findet 2020 statt."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.