Bürgerinitiative ruft zum Kampf auf: 14.11., 17 Uhr, Sammelpunkt: Gänsereiter-Brunnen
Menschenkette wegen Kult-Abrisse

Soll weg! Seit Jahrzehnten gibt es tolle Programme für Kinder und Jugendliche im Aposteljugendhaus.
6Bilder
  • Soll weg! Seit Jahrzehnten gibt es tolle Programme für Kinder und Jugendliche im Aposteljugendhaus.
  • Foto: Schattberg
  • hochgeladen von Ingrid Schattberg

Der größte Essener Stadtteil Frohnhausen hat starke Anziehungs-Gebäude. Gäbe es die Bürgerinitiative Bärendelle nicht, läge der Komplex „Bärendelle“ in Schutt und Asche. Die Stadt Essen ließ das Jahrhundertgebäude verkommen. Gegen den Abriss wehrte sich leidenschaftlich die Bürgerinitiative. Gar unter Polizei-Panzereinsatz. Fakt: Bau-Sanierung…
Die Bürgerinitiative Bärendelle hält Augen und Ohren stets offen. Was just in Frohnhausen passieren soll, bringt sie auf die Barrikaden, beweist ihr Riesenherz.

Denn was am Erntedankfest vom Altar der Markuskirche Monika Fränkel Presbyteriums-Vorsitzende und Susanne Gutjahr-Maurer Pfarrerin verkündeten, konnten sie nicht glauben. „Das Aposteljugendhaus wird es vielleicht bald nicht mehr geben - ferner auch nicht die Apostelkirche, Markuskirche, das Gemeindehaus...Wir berichteten.

Die Bürgerinitiative Bärendelle ruft für Donnerstag, 14. November 2019, zu einer MENSCHENKETTE rund um die Apostelkirche auf. Rettet den Seniorentreffpunkt, die Kinder- und Jugendarbeit im Aposteljugendhaus und den Frohnhauser Kulturkeller (FKK) Sammelpunkt um 17 Uhr ist der Gänsereiter-Brunnen.

Die sozialen Einrichtungen der Apostelkirche sind weithin bekannt. Das Café Forum bietet vielen Menschen einen schönen Treffpunkt und die Möglichkeit zum Austausch. Seit Jahrzehnten gibt es tolle Programme für Kinder und Jugendliche im Aposteljugendhaus. Wenn die Pläne der Gemeindeleitung umgesetzt werden, geht eine wichtige und wertvolle Institution für Frohnhausen verloren. Der kinderreiche Stadtteil verliert eines seiner beiden Jugendzentren.
Der Frohnhauser Kulturkeller (FKK) bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, für kleines Geld Konzerte zu besuchen und Musik zu erleben. Der FKK ist weit über die Essener Grenzen hinaus bekannt.
Wie soll die nicht-kommerzielle Freizeitgestaltung unserer Kinder und Jugendlichen in Zukunft aussehen?
In Frohnhausen leben ca. 4.800 Menschen (10/2019) unter 18 Jahren, also Kinder und Jugendliche. Abgesehen davon, dass ein Drittel der Essener Kinder von Hartz IV leben muss und damit sehr viel mehr auf solche Einrichtungen angewiesen ist, muss es für alle Kinder im Stadtteil altersgerechte und kostenfreie Angebote geben.
Liebe Frohnhauserinnen und Frohnhauser, bitte beteiligen Sie sich an der Menschenkette!

Autor:

Ingrid Schattberg aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.