Coole Musik und Tanzkunst: Adrienne Canterna und Rasta Thomas präsentieren „Rock the Ballet“

Ausnahme-Tänzer, Seelenverwandte und ein Ehepaar: Adrienne Canterna und Rasta Thomas im Colosseum Theater Essen.          Foto: -cks
  • Ausnahme-Tänzer, Seelenverwandte und ein Ehepaar: Adrienne Canterna und Rasta Thomas im Colosseum Theater Essen. Foto: -cks
  • hochgeladen von Eventkompass .de

Sie sind die Erfinder von „Rock the Ballet“: Rasta Thomas und seine Ehefrau Adrienne Canterna haben die Tanzwelt mit dieser Show auf den Kopf gestellt. Sie verbindet Ballett und Hip Hop, Klassik und Kampfsport, Kunst und Spaß.

Im Colosseum Theater Essen gastiert „Rock the Ballet“ vom 5. bis 10. März, bereits im Januar schnupperten die beiden US-Amerikaner die Theaterluft im Industriedenkmal - und beantworteten die Fragen der Presse.
Was mögen Sie lieber: klassischen oder modernen Tanz? „Beides gleich gern“, sagen die Ausnahme-Tänzer wie aus einem Mund. „Deshalb ist unsere Show eine Verbindung zweier Welten. Wir wollen gar nicht, dass man die Disziplinen streng trennt.“

Adrienne Canterna ist die Choreografin von „Rock the Ballet“, Rasta Thomas der künstlerische Direktor. „Sie denkt in Schritten und wird durch Bewegung und Musik motiviert. Ich denke in Bildern, szenischen Einheiten und Licht und kann einzelne Elemente gut zusammen fügen. Gemeinsam sind wir ein wunderbares Team“, erklärt der 32-Jährige, der seine heutige Ehefrau bereits traf, als die beiden neun und zehn Jahre alt waren. „Seither sind wir Seelenverwandte“, schmunzeln die Tänzer.
Bei „Rock the Ballet“ erklingen Melodien von U2, Coldplay oder Michael Jackson. „Wir wollen Musik, die dem Publikum gefällt. Deshalb bevorzugen wir welche, die einen hohen Wiedererkennungswert für die Zuschauer hat und ihnen dadurch ein Gefühl von Wohlbefinden gibt. Wir möchten ihnen sowohl entspannende als auch aufregende Momente bieten. Populäre, bekannte Musik, die wir dann mit verblüffendem Tanz kombinieren.“

Warum sollte man „Rock the Ballet“ nicht verpassen? „Weil die Show viele Geschichten in einer Show erzählt, weil man von klassischem Tanz über Jazzdance bis zu Hip Hop jede Menge Tanzkunst sieht, weil die Musik großartig ist“, sprudelt es aus Adrienne Canterna heraus. „Und weil es eine tolle Theater-Erfahrung ist. Die Leute gehen glücklich nach Hause“, sagt sie und fragt in Richtung Ehemann: „Oder?“ Und der lächelt und hat natürlich nichts hinzuzufügen...
In Deutschland fühlen sich die beiden wohl. „Hier ist die eigentliche Heimat von „Rock the Ballet“, das Publikum ist so warmherzig, laut und wundervoll. Wer würde da nicht gern auftreten?“ , erklärt Adrienne.

Und genau deshalb sind die „Bad Boys of dance“, so heißt das Ensemble, das „Rock the Ballet 2013“ realisiert, wieder auf Tour - vom 5. bis 10. März in Essen. Karten gibt es unter Telefon 0201/8046060, mehr Informationen unter www.rock-the-ballet.de.
(von Silke Heidenblut)

Hintergrund-Infos:
- Rasta Thomas ist Jahrgang 1981 und ein absoluter Ausnahmetänzer.
- Er war 2001 als erster Amerikaner Mitglied des russischen Kirov-Balletts in St. Petersburg.
- Vor dem Präsidenten der Vereinigten Staaten tanzte Rasta im Weißen Haus, und mit Aretha Franklin trat er in Harlems berühmtem „Apollo Theater“ auf.
- 2008 gründete er die „Bad Boys of Dance“.

Autor:

Eventkompass .de aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.