Schulleiterin erhält Engagementpreis
Essens Beste: Bodelschwingh-Rektorin

Prof. Dr. Franca Ruhwedel überreicht Rektorin Hannelore Herz Höhnke nicht nur Blumen -  sie brilliert mit einer berührenden Laudatio auf Hannelore Herz-Höhnke. Beifall von den Botschaftern Nelson Müller und  Henning Baum.
3Bilder
  • Prof. Dr. Franca Ruhwedel überreicht Rektorin Hannelore Herz Höhnke nicht nur Blumen - sie brilliert mit einer berührenden Laudatio auf Hannelore Herz-Höhnke. Beifall von den Botschaftern Nelson Müller und Henning Baum.
  • Foto: Udo Geisler
  • hochgeladen von Ingrid Schattberg

Wenn „Christmas Soul“ ruft, hallt es nach Stunden im Colosseum „Ausverkauft!“ Das Charity-Fest „Helfen, für wohltätige Arbeit in der Stadt“ zieht. Erstmalig gab’s 2018 zusätzlich Außergewöhnliches – mitten im Programm. 1500 Zuschauer – zack – riss es vom Hocker: „Engagement-Preis“ - verliehen vom Rotary-Club. Spannung pur. Auf der Bühne Prof. Dr. Franca Ruhwedel, Rotary-Club mit den Botschaftern Henning Baum und Nelson Müller. Der Name löste prasselnden Applaus aus: Hannelore Herz Höhnke, Rektorin der Bodelschwingh-Grundschule. Standing Ovation!

Herz Höhnke kommt aus einer Großfamilie; sie wuchs mit sechs Geschwistern auf, ist vierfache Mutter, plötzlicher Mittelpunkt des geschmückten Colosseum-Rahmens mit Organisatoren und Initiatoren „Menschenmögliches“ sowie Ehrenamt-Agentur; Super-Stars, die schnell die Herzen der Menschen erreichten, rührten – für einen guten Zweck. Der Stadtspiegel sprach mit der Schulleiterin über ihren unvergesslichen Tag.

Wie fühlten Sie sich?
„Ich war natürlich sehr, sehr aufgeregt, als das Konzert begann. Auf der Bühne rührten mich die lieben, frischen, aufrichtigen Worte von Franca Ruhwedel, Nelson Müller und Henning Baum. Ich verstand erst gar nicht, warum das Publikum plötzlich aufstand, applaudierte, denn ich hatte mich ja selber noch nicht richtig vorgestellt.“ Also erst Beifall genießen...
„Ich hatte das große Glück, dass ich meine Leidenschaft mit Kindern arbeiten, zum Beruf machen konnte. Glück, dass ich stets sehr nette, tatkräftige und tatendurstige Wegbegleiter an meiner Seite hatte. Ich arbeite jeden Tag sehr gerne mit Kindern und bereite sie auf ihre Zukunft vor. Das geht natürlich nur mit Regeln, einer Vorstellung von Wertevermittlung, mit der nötigen Konsequenz und mit der Liebe zu Kindern.“

Wie kam die Verbindung zu den Rotariern?
„Durch meine Freundin Sabine Howaldt, die eine Kindertagesstätte in Essen Altendorf erfolgreich leitet. Sie stellte vor einigen Jahren den Kontakt zum Rotary Club Essen Ruhr her - der neugierig auf unsere Schule wurde. Ich bin sehr dankbar darüber, dass wir mit unseren vielen netten und wissbegierigen Kindern in der Bodelschwinghschule gesehen wurden. Ganz viele liebe Menschen vom Rotary Club unterstützen uns seitdem... Insbesondere möchte ich meinen Dank aussprechen an Herrn Geldmacher, Herrn Pfeiffer, Prof. Dr. Olbricht, Herrn Wilcke, Frau Tessner, Frau Marsch-Loy, Herrn Husmann, …. um nur einige wenige Unterstützer zu nennen.“

Lehrerberuf heutzutage – kein „Zuckerschlecken. Woher der Antrieb?
„Wir unterrichten 224 Kinder aus der ganzen Welt – 96 % unserer Schüler haben einen Migrationshintergrund, viele Flüchtlingskinder sind darunter. Sie kommen aus 52 Ländern. Eine Herausforderung für alle Mitarbeiter der Schule. Es sind Kinder, die wir für die Zukunft vorbereiten. Auch diese Kinder haben es verdient an Bildung teilzunehmen, Chancen zu nutzen. Die Arbeit mit dieser Vielfalt stellt uns dennoch täglich vor neuen Herausforderungen. Viele Kinder leben mit den unterschiedlichsten Bildern, die sich auf ihrer Flucht nach Deutschland in ihre Köpfe hineingebrannt haben. Diese Kinder sind besonders in den Blick zu nehmen. Kein Kind darf zurückgelassen werden, jedes Kind hat Anspruch auf Bildung, auf Heimat, auf eine Grundversorgung.“

Was gibt Ihnen die Kraft?

„Die Gedanken von Martin Luther King, dass eines Tages dunkle Mädchen und dunkle Jungen mit hellen Mädchen und hellen Jungen gemeinsam spielen, lernen und leben können haben mich mein ganzes Leben und Berufsleben begleitet. Die Kinderrechte sind in unserem Schulprogramm verankert. Wir nehmen diese Rechte alle sehr ernst. Unsere Kinder in der Bodelschwinghschule sind sehr dankbar für jede neue Anregung, für jede kleine Geste, für jedes nette Wort. Sie kommen mit Freude zur Schule - gehen respektvoll freundlich miteinander um. Natürlich gibt es Ausnahmen. An dieser Stelle beginnt dann unser erzieherischer Einsatz und Auftrag, der nicht immer ganz einfach ist.“

Was machen Sie mit dem 3000 Euro Engagement-Preis des Rotary-Clubs?
„Wir planen wieder einen Strandtag mit der ganzen Schule und Eltern an der Nordsee (Oostkapelle).“
Bodelschwinghschule mit Krawallen? Nein,  auffallen mit Kreativität! Glückwunsch!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen