Highlight im Stadtteil

Bei wunderbarem Wetter hatten die Groß und Klein einen vergnüglichen Nachmittag auf der Mai-Fest-Meile rund um den Gervinusplatz.
9Bilder
  • Bei wunderbarem Wetter hatten die Groß und Klein einen vergnüglichen Nachmittag auf der Mai-Fest-Meile rund um den Gervinusplatz.
  • hochgeladen von Kathrin Hinterschwepfinger

Mai-Fest in Frohnhausen ein voller Erfolg

Die Mai-Meile in Frohnhausen rund um den Gervinusplatz ist seit jeher ein Stadtteilfest par excellence: Viele Besucher, tolle Stimmung und, zumindest in diesem Jahr, ein unübertroffenes Wetter.


Der Start war jedoch etwas holprig: Traditionell begangen am 1. Mai, wurde 2018 eine Verschiebung der Festlichkeit um eine Woche veranschlagt. Der Grund: Viele Nacheiferer und die Qual der Wahl seitens der Besucher. Dass es gar nicht zu einer Entscheidungssituation kommt und man nicht von Fest zu Fest hasten muss, hat die Interessengemeinschaft Frohnhausen – Mein Frohnhausen e.V. - die glänzende Idee gehabt, das Mai-Fest einfach zu verschieben.

Verlegung des Festes eine gute Idee

„Im Nachhinein betrachtet war die Verlegung eine sehr gute Entscheidung“, erklärt Heike Kretschmer, Mitglied der Bezirksvertretung III Essen-West. „Zum einen gibt es an diesem neuen Termin keine Konkurrenzveranstaltungen und zum anderen ist das Wetter jetzt um einiges besser.“
Und das sieht man auch an den Besucherströmen, die sich vom Beginn der Meile bis zum Ende der kleinen Seitenstraße durch den Mittelgang wuseln. Erste Station: Die Bühne. Diese besuchte auch der Oberbürgermeister der Stadt Essen, Thomas Kufen. Zum bunten Rahmenprogramm gehörte: Die Tanzgarde der Karnevalsgesellschaft KG Hahnekopp 1862, die Ruhrnixen, präsentierten ihren neuen Showtanz, die Band P.A.C.E. begeisterte das Publikum mit Songs aus den aktuellen Charts, Schlagern und Partysongs, das Trio SunSet Country startete mit mehrstimmigem Gesang durch und bei einem Linedance durfte das Publikum schließlich auch das Tanzbein schwingen. Lehrer Paulo Gomes zeigte auf, wie es geht.

Stände locken mit Köstlichkeiten und Mitmachaktionen

Zweite Station: Die Stände und Buden, an denen diverse Aussteller entweder süße und herzhafte Köstlichkeiten, Informationen den Stadtteil betreffend oder unterschiedlichste Dinge zum Kauf boten. Ein Stand wurde dabei vom Kinder- und Jugendbeauftragten des Bezirks, Simon Grundmann, betrieben. Er war im Akkord dabei Buttons zu drucken, die die Kinder selbst gestalten konnten. „Das Mai-Fest ist eine tolle Gelegenheit Kontakt zu den Kindern und Jugendlichen aufzunehmen, und sie nach ihren Meinungen und Ideen für den Stadtteil zu fragen. Da sich sehr viele Kinder für die Buttons interessiert haben, denke ich, dass die Aktion gut angekommen ist.“ Der Renner für die Motive dabei waren natürlich der eigene Name, Blümchen und schicke Kreationen für die Mamas zum anstehenden Muttertag.

Bunte Vielfalt an Ausstellern auch in diesem Jahr

Weiter vertreten waren Einrichtungen, Vereine und Institutionen wie der Wohnbau eG mit einer großen Kindererlebniswelt, die GSE, Allianza-Patenschaft mit Ecuador, der Verein Pro Vita Animale, der Infostand der Bürgerinitiative Bärendelle, die Bücherei St. Antonius, das Deutsche Rote Kreuz samt dem Jugendrotkreuz mit Kinderschminken, der Verein Achilles oder die IG BCE Essen. Für das leibliche Wohl sorgten unter anderem die Alfred-Krupp-Schule mit einem Waffelverkauf, die KG Hahnekopp 1862 mit Hot Dogs und Reibekuchen, die Cosmas und Damian-Schule mit einem umfangreichen Salatbuffet oder die Bertha-Krupp-Realschule mit einem selbstgemachten Kuchenbuffet.
Bleibt also nur zu hoffen, dass diese Veranstaltung, die nicht nur Bürgerinnen und Bürger aus dem eigenen Stadtteil anzieht und auch die Vielfalt des Stadtteils wider spiegelt, der Stadt Essen noch lange in diesem Umfang erhalten bleibt.

Autor:

Kathrin Hinterschwepfinger aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen