Team Essen, Boss Berghaus, begeistert Stars für "Konzert in der Scheiß-Zeit“
Seelentreffer! Tränen beim Hof-Konzert

Nach dem Konzert mit Sängerin/Schauspielerin Lisenka Milene Kirkcoldy li. und Sina Jacka, kam Organisator Peter Berghaus - Team Essen eV. - mit einem Eimer. Nicht um Geld zu sammeln - er bezahlte das Konzert - sondern um echte Kohle in kleinen Beutelchen zu verschenken...
13Bilder
  • Nach dem Konzert mit Sängerin/Schauspielerin Lisenka Milene Kirkcoldy li. und Sina Jacka, kam Organisator Peter Berghaus - Team Essen eV. - mit einem Eimer. Nicht um Geld zu sammeln - er bezahlte das Konzert - sondern um echte Kohle in kleinen Beutelchen zu verschenken...
  • Foto: Schattberg
  • hochgeladen von Ingrid Schattberg

Zufälle gibt’s! Beim Radfahren erblickte ich zwei auffallend schöne Frauen bei der Gymnastik. Ein Mann machte die Übungen vor: Peter Berghaus! Europaweit bekannt. Nix wie hin. Prompt elektrisierte er mich mit etwas…Bedingung: „Vorher nicht veröffentlichen.“ Der Hans Dampf in allen Gassen erntet seit Jahrzehnten Ruhm, Achtung, mit Extrem-Dingen. Aber „Osterkonzerte“ für Heimbewohner?  Möserstraße, Töpferstraße und Postreitweg; auf Hof, Sonnenterasse. Mit Spitzen-Stars? 

Ein glücklicher Zufall war im Spiel: Sängerin und Schauspielerin Lisenka Milène Kirkcaldy, lernte er auf der Kö, Düsseldorf, kennen, wo sie ein Stelldichein auf der Straße im Rahmen der Gourmetmeile gab. Sie ist deutsch-französischer und schottischer Herkunft. Absolvierte ihr Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, der Robert Schumann Musikhochschule Düsseldorf sowie der Filmakademie Baden-Württemberg. Nach erfolgreichem Abschluss debütierte sie in Funk und Fernsehen, sowie auf den Theater- und Opernbühnen in Stuttgart und Baden- Baden. Erhielt ein Stipendium der Yehudi-Menuhin-Stiftung für ihre Solo Konzertreihen. Auf Einladung sang sie auch beim Europäischen Operetten-Duett Wettbewerb. Nach ersten Theaterengagements und Sprechertätigkeiten für Funk und Fernsehen in Süd- und Norddeutschland, u.a. für SWR und Arte, WDR und ZDF, nahm sie weitere Opernengagements als Gastsängerin an Theatern in NRW an. Voila!

Sina Jacka kommt vom Musiktheater Revier Gelsenkirchen, Mitglied beim Team Essen.

Auch auf Arndt Schneider, Frohnhauser Einrichtungsleiter, kam Peter durch mehrere Telefonate per Zufall. Klar, Berghaus schaffte im Nu Herzklopfen bei Schneider für Hof-Konzerte in Corona-Zeiten…

Karsamstag, Möserstraße. Organisator Berghaus ist etwas aufgeregt. Klappt’s? Musik erklingt. Türen, Fenster öffnen sich. Peter ruft: „Wir würden uns freuen, wenn die französischen Schlager, Chansons sie beglücken bei der jetzigen Scheißzeit. Wir sind ein Sportverein, kämpfen uns auch so über die lange Distanz - hoffen, das durchhalten zu können. Wunsch, beginn mit dem Steigerlied.“ Alle, Künstler, Anwohner, singen.
Menschen gucken aus Fenstern. Auf Balkonen. Auf dem Hof. Gänsehaut pur. Tränen tropfen.

Anwohner winken mit Tüchern. Lauschen Künstlerin Lisenka bei ihrer berührenden Gesangsreise andächtig zu. Hinter dem Absperr-Band singt voll Inbrunst Sina Jacka. Peter schnappt sich Sina zum Tanz.
„Wir versuchen, Nähe zu Menschen mit Gesang zu bekommen – mit einem Konzert fängt man Gefühle ein. Jetzt braucht man eine schöne Resonanz, ein bisschen Ablenkung.“
Zugabe! Lisenka betont: „Es ist jetzt sehr wichtig Leute zu besuchen, die nicht in Konzerte kommen können. Die Freude spürt man.“
Arndt Schneider strahlt. „Ich bin froh und glücklich, dass es ehrenamtliche Helfer gibt, die mit so einer tollen Aktion den Alltag in der schweren Zeit etwas erträglicher machen. Herzlichen Dank im Namen der Bewohner und Mitarbeiter des Ev. Seniorenzentraums.“
Thomas Schoch spontan:
„Kultur auf höchstem Niveau in Zeiten der Kontaktsperre. Live! Großartig! Danke!“ Beipflichtung von Gerda Bühling. „Alles super, schöne Stimmung, die Bewohner, Anwohner haben viel Spaß.“ „Tolle Sache i Corona-Fieber für Anwohner und Heimbewohner“, impulsiv Brigitte Hanisch.
Peter Berghaus resümiert: „Wir wollten als Verein zeigen, wir sind für Euch da. Die Leute sind sehr dankbar. Man merkt, sie warten auf Kultur. Es ist wichtig, dass man sich gegenseitig was gibt. Viele Menschen lauschten. Da geht mir das Herz auf, mein Geschenk an Essen. Wenn Ältere auf dem Balkon Tanzen, aus Fenstern Lächeln – das kann mir keiner bezahlen. Rücksicht nehmen auf Andere – nicht nur an sich selber denken!“ Wer zahlte? „Ich!“

Autor:

Ingrid Schattberg aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen