Selbstgemachtes Verkehrs-Chaos

Haben Sie zum Jahreswechsel in der Grugahalle auch das Familien-Musical Ice Age gesehen und vielleicht den direkten Messe-Parkplatz vor der Tür genutzt?
Dann wurden Sie sicher auch Zeuge des tumultartigen Verkehrs-Chaos, das dort nach Veranstaltungs-Ende tobte und rund eine halbe Stunde währte.
Grund: Die Verkehrsplaner der Stadt sind offensichtlich technisch nicht auf der Höhe der Zeit und nicht in der Lage, zu abendlicher Stunde und bei Bedarf die Verkehrsampel an der Norbertstraße so zu schalten, dass der Parkplatz in wenigen Minuten geräumt werden kann.
So durften die entnervten Musical-Besucher miterleben, wie nur wenige Autos die Ampel schafften, bis diese wieder für eine gefühlte Ewigkeit auf Rot umsprang.
In südlichen Gefilden wäre die unsinnige Ampel vermutlich einfach ignoriert worden. Aber man möchte ja schließlich keine Flensburger Punkte riskieren.
Als Soforthilfe wären auch Ordner hilfreich gewesen, die sich um das Chaos gekümmert hätten, welches vermutlich bei jedem Konzert in der Grugahalle aufs Neue losbricht.
Es ist schon peinlich, was sich die Stadt am „Place of Events“ und einer der zentralen Veranstaltungshallen der Stadt da leistet...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen