Türkischer Architekt war am Centro-Bau Oberhausen Generalbevollmächtigter
Tot! Moschee-Ideengeber Oyler Saguner

Wie auf einem anderen Stern...
"Der Brillantring ist drauf. Die Kuppel!" - Gäste beim Richtfest der Merkez-Moschee
3Bilder
  • Wie auf einem anderen Stern...
    "Der Brillantring ist drauf. Die Kuppel!" - Gäste beim Richtfest der Merkez-Moschee
  • Foto: Gohl
  • hochgeladen von Ingrid Schattberg

Unvergessen ist für viele Essener das Riesen-Richtfest der Merkez-Moschee der Altendorfer Ditip-Gemeinde – im Gewerbegebiet in der Hagenbeck. „Der Brillantring ist drauf“, strahlte Dr. Phil. Oylar Saguner. Gemeint war die Kuppel. Das Juwel saß passgenau. Der Architekt kämpfte immer wieder für den Bau. Er war Ideengeber, Initiator.Außergewöhnlich!
Und überzeugte.
Auch die mäkelnde Öffentlichkeit, als das Moschee-Vorhaben eine „unendliche Geschichte“ wurde. Der Romantiker, Realist, Träumer, Utopist wischte dann mit einer Handbewegung wie Spinnweben das Gerede weg. Feinsinnig argumentierte er: „Große Unternehmungen benötigen manchmal längere Bauzeiten. So wurde der Kölner Dom in 632 Jahren fertiggestellt! Gute Sachen dauern immer! Meine Ehe schon 32 Jahre...“ So war er. So sprach er - mit dem Stadtspiegel. 2012.

Jetzt - 2019 ist die Moschee noch unvollendet.... Das Leben von Oylar Saguner ist beendet. Mit 72 Jahren. Freitag nahm die Familie mit Freunden und Bekannten Abschied - auf dem Meisenburgfriedhof.

Stimmen zum Abschied von Oylar Saguner
Doris Eisenmenger, stellv. Bezirksbürgermeisterin: „Prof. Saguner war ein außergewöhnlicher Architekt mit vielen Visionen. Diese waren in Altendorf beim Bau der Moschee nicht immer umzusetzen. Umgesetzt hat er seinen Traum der großen Kuppel auf dieser Moschee, nach der Hagia Sophia in Istanbul die größte Kuppel einer Moschee in Europa. Aber was ist ein Architekt ohne Visionen, ohne Vorstellungskraft, ohne Überzeugung? Herr Saguner war nicht „ohne“, sondern ein Mann, der für seine Ideen gekämpft hat.“
Rolf-Dieter Liebeskind, stellv. Bezirksbürgermeister: „Es tut mir sehr leid, dass er verstorben ist. Mein Mitgefühl gilt der Familie. Ich schließe mich ihrer Trauer an. Die Kuppel – sein Werk - gefällt mir sehr gut. Ich stand auf der Kuppel; habe sie bei der Einweihung aus nächster Nähe gesehen – unvergessen seine Moschee-Krönung für mich.“
Wolfgang Weber, Ratsherr: „Ich bin bestürzt über den frühen Tod von Herrn Saguner. Er war ja nur unwesentlich älter als ich. Ich habe ihn als netten und konsequenten Menschen erlebt, der sich mit viel Engagement für den Bau der Moschee in Altendorf eingesetzt hat. Der erst das Kuppeldach ermöglicht hat.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen