Sieben Jahre Clowns & Pferde
Zum Geburtstag eine Vernissage

Bianca Wickinghoff und Javan van Zandt blicken der Ausstellung entspannt entgegen.
2Bilder
  • Bianca Wickinghoff und Javan van Zandt blicken der Ausstellung entspannt entgegen.
  • Foto: Meike Coenders
  • hochgeladen von Meike Coenders

Fast jeden Monat heißt es in der Galerie Clowns & Pferde: Vernissage! Aktuell stellt Javan Van Zandt aus. Unter dem Titel "Mann mit vielen Gesichtern" sind Malerei und Zeichnungen zu sehen.

Es ist die Geburtstagsausstellung der Frohnhauser Galerie, sie wird in diesem Monat sieben Jahre alt. Van Zandt war bereits zwei Mal in den Räumen vertreten, zunächst in einer Gruppenausstellung, 2017 dann erstmals als Einzelkünstler. “Bei der ersten Ausstellung sind alle seine Bilder verkauft worden”, erinnert sich Bianca Wickinghoff, die Galeristin, zurück. Sicherlich auch ein Grund, weshalb sie erneut mit dem Künstler zusammenarbeitet. Gleichzeitig schätzt sie seine Kunst auch persönlich und hat bereits mehrere Werke erworben: “Die Bilder verkörpern für mich einen Moment des Staunens mit offenem Mut. Ich sehe Unnahbarkeit”. Gezeigt werden derzeit sogenannte “Tronies”, die Vorstufe eines Portraits, wie Wickinghoff erläutert. Dabei liege der Schwerpunkt auf der Mimik der gezeigten Personen.
Vergleichsweise wenige Gäste sind zu Beginn der Vernissage anwesend, diese zeigen sich jedoch begeistert von den Werken. “Ich bin mit der Kunst seit klein auf verbunden und daher heute hier. Kunst ist für wie Musik für alle Sinne”, sagt Christa Schiegler, die selbst in einem Chor singt. “Die Galerie ist erneut ein Treffpunkt von Künstlern heute”, freut sich die Galeristin. Das bestätigt auch Ralf Ja Eger. Die Kunstfan sagt, er sei der Galerie verpflichtet und ein großer Fan des Künstlers. Dabei lässt er offen, welcher Art er sich verpflichtet fühlt, ergänzt jedoch, dass es auch eine Aufgabe der Stadt sei, die Kunst in Essen zu unterstützen. “Ich kenne Javan van Zandt seit er vor Jahren in der Lukaskirche ausgestellt hat. Ich bin allerdings überrascht, dass so wenig Publikum heute da ist”, wundert sich der selbsternannte Wikinger mit den norwegischen Wurzeln.
Der Künstler selbst gibt an diesem Abend keine Interviews sondern posiert nur still für ein Pressefoto. Danach vertieft er sich erneut in Gespräche mit seinen Gästen, von denen er mit vielen gut bekannt zu sein scheint. So bleiben seine Motive für die Ausstellung sowie eigene Ideen zu den Werken unbenannt und lassen Raum für die Eindrücke der Besucher.
“Ich freue mich über die Ausstellung”, so Bianca Wickinghoff, die vor Kurzem selbst einen Kunstpreis gewonnen hat und in 2020 ausstellen wird, “ Es läuft besonders gut im Augenblick.”
Die Ausstellung läuft noch bis zum 19. Oktober und ist wie immer zu den Öffnungszeiten der Galerie sowie nach Absprache zu besuchen.

Bianca Wickinghoff und Javan van Zandt blicken der Ausstellung entspannt entgegen.
Die Bilder brauchen Zeit, um zu wirken.
Autor:

Meike Coenders aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.