Stockente
"Gesellschaftsspiele" am Niederfeldsee

16Bilder

Die Paarbildung bei Stockenten zieht sich vom September bis in den Februar und beginnt kurz  nach  dem "Anlegen" des Prachtkleides bei den Erpeln. Schon im Spätherbst kann man die männlichen Vögel bei der sozialen Balz, dem "Gesellschaftsspiel"  beobachten. Diese Gesellschaftsbalz dient der Gruppenbildung und erleichtert die Paarbildung. Auch wenn es sich dabei noch nicht um Begattungsvorspiele handelt, zeigen die Erpel hier schon typische Bewegungsmuster,  die Konrad Lorenz genauenstens beschrieben und bei 21 Entenarten verglichen hat.

Konrad Lorenz:Balz und Paarbindung bei der Stockente

Der "Grunzpfiff", das Schütteln", das "Nickschwimmen" und das "Kurz-Hoch-Werden"  sind solche Bewegungsfolgen, die man auch jetzt noch auf den Gewässern mit Stockenten beobachten kann.
Nach dieser Gemeinschaftsbalz kann es zu einer ersten lockeren Verpaarung und der eigentlichen Balz der Paare kommen. Doch auch die verpaarten Weibchen werden von anderen Erpeln noch umworben. Dabei geht es oft hoch her.  Jetzt im Januar bis Anfang Februar  kann man die Wettkämpfe der überzähligen Erpel um die Weibchen besonders gut beobachten. Dies wird "Reihzeit" genannt,  weil die unverpaarten Männchen sich hinter einem Weibchen einreihen. Oder umgekehrt: Ein Weibchen hat immer mehrere Erpel im "Schlepptau". Natürlich geht das  nicht ohne Aggressionen ab, wenn Rivalen verjagt werden . Oft kommt es zu Reihflügen, bei dem die männlichen Stockenten einem bedrängten  Weibchen folgen.  Es kann zu Umverpaarungen und auch zu  regelrechten Vergewaltigungen kommen. Die oben beschriebenen Balzelemente werden dabei oft ausgelassen.Es sind sogar Fälle dokumentiert, in denen die Weibchen von zu stürmischen Erpeln ertränkt wurden. In manchen Konstellationen  bilden sich auch Trios, bei denen  sich ein Paar  mit "Hausfreund" vom winterlichen Trupp absetzt.
Die kurze Saisonehe der Stockenten löst sich aber schon nach dem Schlüpfen der Jungen wieder auf.
Das Beobachten der Stockenten ist gerade im Januar und Februar eine spannende Sache und es lohnt sich, deren Sozialverhalten beim nächsten Spaziergang Beachtung zu schenken.

Autor:

Bernd Dröse aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

6 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen