Waldpädagogik im Offenen Ganztag der Elisabethschule
Highlight Greifvogelschau

Der Falkner Frithjof Schnurbusch weist an.
13Bilder
  • Der Falkner Frithjof Schnurbusch weist an.
  • Foto: Gohl
  • hochgeladen von Harald Landgraf

Als Highlight zum Schuljahres-Abschluss bot der Offene Ganztag der Elisabethschule eine Greifvogelschau am Kinderspielplatz Hamburger Straße an. Die Kinder waren begeistert.

Für die besondere Aktion wurde der Kontakt zur Waldpädagogik Schnurbusch aus Düsseldorf geknüpft als Angebot für Schul- und Kindergartenkinder. Insgesamt ging es um die Themen Wald und Fauna und das Erleben der Jahreszeiten. "Das Highlight waren die Vögel", berichtet Petra Sterges, Leiterin des offenen Ganztags. Unter anderem konnten die Kinder Habicht und Falke auf den Arm nehmen und spüren, wie schwer sie seien. "Das war auch ne Mutprobe", sagt Sterges. "Da sind die größten Schreihälse plötzlich ganz klein." Die Tiere so hautnah zu erleben sei "ein unglaubliches Erlebnis".
Das fanden auch viele andere Interessenten, die dafür zum Spielplatz gekommen waren. Allerdings musste diese als Zaungäste außen vor gelassen werden, aber auch aus sicherer Entfernung dürfte es den Besuch wert gewesen sein.
Gerne würde der Offene Ganztag diesen Aktionstag wiederholen. Doch da "wird noch eine Finanzquelle gesucht für eine regelmäßiges Angebot", so Sterges.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen