FDP-Fraktion: Gehaltschaos bei freigestelltem städtischem Beamten nicht hinnehmbar

Dr. Karlgeorg Krüger - Ratsmitglied FDP Essen
  • Dr. Karlgeorg Krüger - Ratsmitglied FDP Essen
  • hochgeladen von Martin Weber

In aller Schärfe kritisiert die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen die Vorkommnisse um nicht abgeführte Einkünfte eines freigestellten städtischen Beamten und fordert Aufklärung darüber, in welchen Fällen dies ebenfalls passiert sein könnte und welchen Schaden die Stadt dadurch genommen hat.

„Die Skandale um städtische Beteiligungs- und Tochtergesellschaften reißen nicht ab“, sagt Dr. Karlgeorg Krüger, FDP-Ratsherr im Finanzausschuss. „Viel zu spät ist dieser Missstand zu Tage gekommen, der Presse ist ein verjährter sechsstelliger Verlust zu entnehmen. Da tröstet die gerichtlich angeordnete Rückzahlung von 90.000 Euro wenig.“ Für die Freien Demokraten scheint es abermals erwiesen, dass die Besetzungen von Geschäftsführerpositionen aus der Stadtverwaltung heraus nicht mit den nötigen Kontrollmechanismen versehen worden sind.

„Nunmehr müssen alle mutmaßlichen Fälle genauestens untersucht werden und entsprechende Konsequenzen gezogen werden. Dies gilt sowohl für die Verfolgung aufgedeckter Verfehlungen als auch für zukünftige Personalentscheidungen“, so Dr. Krüger.

Autor:

Martin Weber aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen