Motto: Volle Kanne! Tipps: wie - wann man richtig gießt
"Wassernotstand für unsere Bäume"

Beinharte Teilnehmer  bei 40 Grad, die eine mobile Baum-Bar bastelte, im Krupp-Park. "Wir schenken den Bäumen einen ein!" - mit Anna Heinrichs li., Sprecherin Arbeitskreis Umwelt- und Naturschutz; 3. li. Rolf Fliß, Umweltpolitischer Sprecher Grüne.
4Bilder
  • Beinharte Teilnehmer bei 40 Grad, die eine mobile Baum-Bar bastelte, im Krupp-Park. "Wir schenken den Bäumen einen ein!" - mit Anna Heinrichs li., Sprecherin Arbeitskreis Umwelt- und Naturschutz; 3. li. Rolf Fliß, Umweltpolitischer Sprecher Grüne.
  • Foto: Schattberg
  • hochgeladen von Ingrid Schattberg

Donnerstag, 17 Uhr, 40 Grad! Die Luft flirrt - Altendorfer Straße, am Krupp-Park. Ein buntes Völkchen steht an der Straßen-Ecke; es fällt auf. Die Truppe zieht eine gebastelte Baum-Bar, drin steht eine grell blaue Riesentonne. Autofahrer rufen: „Braucht ihr Hilfe!“ „Ja, Rettung in höchster Not...“

Lebensgefahr für viele Bäume im herrlichen Krupp-Park. Auf die Barrikaden zieht der Arbeitskreis Umwelt und Naturschutz. Warum?

„Wir machen die Aktion, weil es den Bäumen schlecht geht und die Durst haben. 100 Bäume sind bereits schon verdurstet, besonders Buchen und Birken haben größte Probleme“, bestätigen Anna Heinrichs, Sprecherin vom Arbeitskreis Umwelt und Naturschutz sowie Rolf Fliß.
Fliß, Umweltpolitischer Sprecher der Grünen, sehr ernst: "Wir rufen Essens Bevölkerung auf, beim Gießen zu helfen - denn wir haben Wassernotstand – im heißesten Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnung. Deshalb wollen wir mit unserer Aktion ein Zeichen setzen.
Wir haben eine mobile Baum-Bar gebastelt und schenken den Bäumen einen ein: Die Wassertonne fahren wir auf einem Lastenfahrrad CO2 neutral mit.“

„Gießen sollte man nach Möglichkeit abends oder nachts"
fächert Fliß ferner auf. "Wenn man den Bäumen einen großen Gefallen tun will, lockert man den Boden mit der Hacke an, baut daraus einen Gieß-Rand, damit das Wasser nicht sofort in die falsche Richtung abfließt.“

Lob fällt auf die Feuerwehr!
„Wir freuen uns sehr, dass die Feuerwehr Essen wie in den beiden Vorjahren ebenfalls mit gießt.“
Kritik: „Wir GRÜNE können nicht verstehen, dass der Rat angesichts dieser Dürre versäumt hat, den Klimanotstand auszurufen, den wir offenkundig und sichtbar für jeden Bürger/ jede Bürgerin haben. Daher unser Motto: Volle Kanne (Wasser) für unsere Bäume. Wir rufen den Wassernotstand auf für die Bäume, fügen an: Volle Kanne!“

Autor:

Ingrid Schattberg aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.