Aus für Zeitumstellung erst 2021 - frühestens
Aus dem Tiefschlaf

Es ist schon reichlich schräg, wie das Europaparlament arbeitet: Glühlampen wurden verboten und nun sind die Strohhalme dran, die ab 2021 wie auch Einweggeschirr nicht mehr verkauft werden dürfen.

Wie wäre es eigentlich, wenn das Parlament mal "groß" denken und handeln würde und erreichen würde, dass Plastikmüll nicht einfach in den Weltmeeren versenkt wird? Bei sorgsamer Entsorgung und entsprechendem Recycling wären Strohhalme gar nicht das Problem. Und auch nicht die Glühlampen, die nur einen Bruchteil des Stromverbrauchs darstellen.
Selbst wenn's um die Abschaffung der irrsinnigen Sommerzeit geht, stoßen die EU-Parlamentarier schnell an ihre Grenzen: Erst im März 2021 sollen zum letzten Mal die Uhren vor gestellt werden. Wenn nicht wieder etwas dazwischen kommt und das Projekt noch einmal verschoben werden muss.
Denn: Bislang können sich die EU-Staaten noch nicht darauf einigen, ob dann die Winter- oder die Sommerzeit dauerhaft gelten soll...
Ich jedenfalls musste mich am Montag erst einmal aus dem Bett prügeln, denn meine innere Uhr hängt noch eine Stunde hinterher. Und für die war kurz nach 7 Uhr irgendwie noch tiefe Nacht...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen