Atemtherapeuten Andreas R. Crüsemann bietet kostenlose Youtube-Videos an
Coronakrise? - "Tief durchatmen!"

Solange in Corona-Zeiten solche Treffen nur mit Abstand und Schutzmaßnahmen möglich sind, bietet Andreas R. Crüsemann kostenlos Atem-Übungsfolgen als Youtube-Videos an.
2Bilder
  • Solange in Corona-Zeiten solche Treffen nur mit Abstand und Schutzmaßnahmen möglich sind, bietet Andreas R. Crüsemann kostenlos Atem-Übungsfolgen als Youtube-Videos an.
  • Foto: Crüsemann
  • hochgeladen von Frank Blum

Besonders die Risikogruppe der Älteren und Vorerkrankten ist vom grassierenden Corona-Virus stark bedroht. Viele Reha-Angebote liegen derzeit auf Eis, Angebote zur Stärkung der Gesundheit sind nur begrenzt möglich. Da kommt ein Angebot des Atemtherapeuten Andreas R. Crüsemann aus dem Essener Süden gerade recht, der nun Atem-Übungsfolgen als Youtube-Videos kostenlos anbietet. Der Stadtspiegel hat mit ihm gesprochen.
 
Was macht die derzeitige Pandemie besonders für ältere und vorerkrankte Menschen so bedrohlich?
 
Zur Bedrohlichkeit für die Risikogruppe aus medizinischer Sicht steht derzeit viel in den Medien geschrieben. Ich bin Atemtherapeut und kein Mediziner. Was ich sagen kann, ist: Andauernde Nachrichten über einen eventuell schweren Krankheitsverlauf und das erhöhte Sterberisiko machen Angehörigen der sogenannten Risikogruppe Angst. Und Angst erzeugt im Körper Enge. Auf Menschen mit Vorerkrankungen des Herzens oder der Lunge kann ein Gefühl der Enge auf Dauer bedrohlich wirken.
 
Wie können ihre Atem-Übungsfolgen den Patienten helfen und wie schauen diese Übungen genau aus?
 
Die Atemschule des bewussten zugelassenen Atems, die ich praktiziere, vermittelt keine Technik mit irgendwelchen Sekundenangaben für Einatmen, Ausatmen und Atempause. Sie bindet den individuellen Atem an Bewegungsabläufe, die jeder nach seinen physischen Möglichkeiten in dem ihm genehmen Rhythmus durchführen kann. Die von mir nun zusammengestellten Atem-Übungsfolgen unter dem Titel METAATEM entsprechen in Länge und Intensität den Atemstunden, die ich als Übungsleiter im Herz-Rehasport im Kurhaus im Grugapark anleite.
 
Können auch Menschen, die nicht zur Risikogruppe zählen, von ihrem kostenlosen Angebot profitieren?
 
Im Reha-Sport - die Übungen von METAATEM sind vergleichbar - leite ich eine Übungsfolge mit relativ wenig Bewegung an, die Sicherheit, Ruhe und Zentrierung fördert. Da ich nicht sehen kann, wer meine Video-Übungen macht, achte ich darauf, nur Übungen anzubieten, die in keiner Weise Blutdruck oder Puls stark stimulieren könnten. Für sportliche Menschen ohne Vorerkrankungen haben diese Übungsfolgen denselben beruhigenden und angstlösenden Effekt, wenn sie sie als eine ruhige Atemmeditation begreifen.

Welche Gesundheits-Tipps haben Sie für uns, um halbwegs unbeschadet aus der Krise zu kommen?
 
"Tief durchatmen"! Das ist einfach gesagt und fällt doch vielen derzeit nicht leicht. Tief durchatmen geht am besten an der frischen Luft. Sonne und ein grünes Umfeld haben viele positive Effekte, aber selbst Atmen am offenen Fenster bringt schon etwas. Dabei überprüfen, welche Bereiche des Körpers vielleicht verspannt sind. Beiße ich die Zähne zusammen? Sind meine Schultern angezogen? Meine Hände geballt? Stehe ich locker federnd in den Knien, oder sind diese durchgedrückt? Sitze ich relativ aufrecht? Habe ich das überprüft und mich gegebenenfalls an diesen verspannten Stellen gelockert, kann der Atem besser fließen. Und dann machen Sie doch ein paar Atemzüge, bei denen Sie bewusst nach dem Ausatmen ein wenig warten, bis das Einatmen von selber wieder kommen mag.

Auf welchem Weg sind Sie dazu gekommen, als Atemtherapeut tätig zu sein?
 
Als Jugendlicher habe ich die Ausbildung meiner Mutter zur Atemtherapeutin aktiv miterlebt. Ich war ihr Partner für ihre Übungen. Als ich einige Jahre später meinen ersten richtig stressigen Job hatte, besann ich mich auf die Atemarbeit und setzte diese fortan in meiner Karriere zur Burnout-Vermeidung ein. Nach einem schweren Arbeitsunfall vor sieben Jahren und Berufsunfähigkeit infolge habe ich mich dann entschieden, selbst diese dreijährige Ausbildung zu machen und fortan als Atemtherapeut zu arbeiten.
 
Ein ganz anderes Thema: Wie erklären Sie sich aus Therapeuten-Sicht den anfänglichen Run der Menschen auf Toilettenpapier und andere Hygiene-Artikel?
 
Ganz einfach: Jeder, der schon einmal in der Situation war, auf wesentliche Hygiene-Artikel verzichten zu müssen, vergisst das so schnell nicht. Ich kann mich an das eine Mal
in meinem Leben erinnern, als kein Toilettenpapier mehr da war und auch an meinen damaligen Gedanken, der da lautete: "Nie wieder!!!"

Zur Person
Andreas Crüsemann, 54 Jahre alt, verheiratet, zwei erwachsene Kinder, ein Hund, Hobby-Gärtner und begeisterter Radfahrer.
Geboren in Essen, zwischendurch acht Jahre in Berlin gelebt. Im letzten Jahrtausend Inhaber der Geschäfte "Die Krawatte" in Rüttenscheid und der City, Betriebsleiter des CinemaxX Essen und Gründungsgeschäftsführer der Essen Marketing GmbH.
In diesem Jahrtausend u. a. nationaler Vertriebsleiter der CinemaxX-Gruppe und nationaler Marketing- und Vertriebsleiter des Kinomarktführers Cineplex.
Seit 1,5 Jahren selbständig als Atemtherapeut und als Dozent für Deutsch als Fremdsprache.

Solange in Corona-Zeiten solche Treffen nur mit Abstand und Schutzmaßnahmen möglich sind, bietet Andreas R. Crüsemann kostenlos Atem-Übungsfolgen als Youtube-Videos an.
Andreas R. Crüsemann
Autor:

Frank Blum aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

26 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen